Hunde vor Zecken schützen: Zeckenmittel & Zeckenkrankheiten

Hund Wiese

Zecken können mit einem Biss viele Krankheiten an Hunde übertragen. Einige davon können für den Hund sogar tödlich enden. Aus diesem Grund sind Hundehalter ab dem Beginn des Frühlings besonders achtsam um ihre Vierbeiner vor Zeckenbissen zu schützen. War der vorangegangene Winter besonders mild, ist die Zeckenpopulation und damit die Gefahr für unsere Hunde umso größer. Was Hundehalter beachten müssen, um ihren Liebling bei einem Ausflug ins Grüne vor Zeckenstichen zu schützen, haben wir in diesem Artikel zusammen gefasst.

Hund nach Aufenthalt im Freien nach Zecken absuchen

Wo man mit seinem Hund im Freien auch unterwegs war, ob auf der Wiesen, Park, Wald oder im eigenen Garten, das Tier sollte - egal welchen Zeckenschutz man verwendet - nach einem Aufenthalt im Freien sehr genau nach Zecken abgesucht werden. Je länger die Zecke am Blut des Hundes saugen kann, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für das Tier, dass lebensgefährliche Erreger übertragen werden.

Mit einem Zeckenhebel, den man bam besten bei Ausflügen immer bei sich hat, kann man schnell reagieren, wenn sich der Hund eine Zecke eingefangen hat.

Was tun wenn die ganze Zecke nicht entfernt werden kann?

Wenn der Kopf der Zecke stecken bleibt, sollte man laut Empfehlung der TASSO Tierärztin Dr. Bettina Schmidt keinesfalls an der Stelle drücken oder quetschen. In den meisten Fällen schafft es der Körper von selbst, den Zeckenkopf abzustoßen. Wir eine Entzündung oder Eiter festgestellt, muss das Tier vom Tierarzt untersucht werden.

Zeckenkrankheiten

Es gibt viele Krankheiten, die durch Zeckenbisse übertragen werden können. Die häufig durch Zecken verbreiteten Krankheiten bei Hunden sind die Anaplasmose und die Lyme-Borreliose. Gegen Borreliose können Hunde ab dem Alter von zwölf Wochen vorsorglich geimpft werden, ein vollständiger Schutz gegen diese Krankheit lässt sich laut Dr. Schmidt nicht erreichen.

Hat sich ein Tier angesteckt, kann die Borreliose nach einer Inkubationszeit von zwei Wochen bis hin zu fünf Monaten ausbrechen. Die sogenannte Wanderröte rund um die Einstichstelle ist ein typisches Symptom beim Mensch, tritt aber bei Hunden selten auf oder kann durch das Fell oder eine Hautpigmentierung verdeckt werden. Des Weiteren können Fieber, Schmerzen und Entzündungen der Gelenke und damit wechselnde Lahmheiten auftreten. Der Verlauf kann beschwerdefrei bis hin zu schwer erkrankt sein. Besteht der Verdacht auf eine Borrelien-Infektion muss das Tier unverzüglich zum Tierarzt gebracht werden, der nach der Diagnose eine Behandlung ansetzt.

Auch die für den Menschen gefährliche Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird durch von Zecken übertragene Viren ausgelöst. Die Zahl infizierter Zecken in Hochrisikogebieten wird auf etwa ein bis vier Prozent geschätzt. In allen Gegenden, in denen ein Infektionsrisiko für den Menschen besteht, ist auch der Hund gefährdet. Anders als beim Menschen kommt es bei Hunden jedoch seltener zu einer Erkrankung. 

Anti Zecken Mittel

Nach einer Umfrage sind sich Hundehalter über die Zeckenproblematik sehr bewusst ist. 89 Prozent gaben an, dass sie bereits Maßnahmen zum Zeckenschutz treffen. Besonders wichtig ist ein lückenloser Zeckenschutz, um einen Befall und damit eine mögliche Übertragung von Krankheitserregern zu verhindern. Dies gilt vor allem für Tiere mit ganzjährigem Auslauf oder engem Kontakt zu anderen Hunden.

Anti-Zeckenmittel wie Frontline, "Zecken Stop", Quiko Ardap Spot und mehr sind im Tierbedarfsmarkt (siehe auf Amazon) oder beim Tierarzt erhältlich. Eine Beratung durch den Tierarzt des Vetrauens wird durch das breite Angebot an Zeckenmittel empfohlen. Nicht alle Zeckenarten sprechen aufgrund ihrer Rezeptoren gleich gut auf die verschiedenen Zeckenmittel an. Entdeckt der Hundebesitzer trotz Vorsorge eine Zecke am Tier, muss sie schnellstmöglich mit einer Zeckenzange oder einem Zeckenhebel entfernt werden. Von der Entfernung der Zecke mit bloßen Fingern ist abzuraten, da dann oft der Kopf abreißt oder die Zecke gequetscht wird.

Weiterführende Informationen zum Thema Zecken & Hund:

www.planethund.com/hundegesundheit/zecken-hund-vorbeugen-krankheiten-entfernung-2207.html

forum.hundund.de/gesundheit/zeckenschutz-t117679.html

de.wikipedia.org/wiki/Lyme-Borreliose_des_Hundes

 

Quelle: TASSO, Bundesverband für Tiergesundheit e.V.

Erstellungsdatum: 16.03.2016

Neue Artikel:

Hunde richtig baden - Fellpflege

Obwohl das Fell des Hundes durch seine natürliche Schutzschicht normalerweise gegen Schmutz und Nässe geschützt ist, sollte dein Vierbeiner nicht auf ein gelegentliches Bad verzichten. Besonders langhaarige Hunde kleiner Statur benötigen eine besondere Fellpflege, um...

Hunde sind keine Konsumgter!

Der weltweit größte kynologische Dachverband (FCI) hat in den vergangenen Tagen eine Kampagne mit dem Namen Dogs are no consumer goods gestartet, die eine dringend notwendige Entwicklung in unserer Gesellschaft aufzeigt: Der Hund darf nicht als Konsumgut verstanden und als Gegenstand...

Diese Rassen knnten dich auch interessieren:

  • Amerikanischer Pit-Bullterrier Das Wesen und Charakter des American Pit Bull Terrier, dessen Vorfahren einmal gezchtet wurden, um sich an den meisten Formen der 'Blood Sports' zu beteiligen, ging aus diesem Fegefeuer krperlich und wesensmig gestrkt hervor. Heute bernimmt er seinen Platz als natrlicher Wchter der...

  • Franzsische Bulldogge Die Franzsische Bulldogge ist ein anhnglicher, intelligenter und verspielter Hund. Sie ist ein sehr guter Stadt- und Familienhund, ihrem Herrn selbstlos ergeben, aber nicht unterwrfig. Auf den ersten Blick mrrisch wirkend, zeigt sie auf den zweiten Blick schnell ihre Sensibilitt und ihren...

  • Smaland-Stvare Das besondere des Smaland-Stvare ist der angeborene Stummelschwanz, der bei rund 50% der Welpen auftritt. Bei der Anerkennung der Rasse im Jahre 1921 verlangte der Svenska Kennelklub das der Smaland-Stvare eine normale Rute haben msse. Weil aber die Anlage fr den Stummelschwanz bei der Rasse...

  • Ungarische Bracke Die Ungarische Bracke ist eine sehr robuste Rasse. Vom ungarischen Knigshaus und Adel war diese Rasse fr die Wolfs- und Brenjagd sehr geschtzt. Im Zweiten Weltkrieg wre sie fast erloschen, und die Tiere, die in den rumnischen Karpaten berlebten, wurden zusammen mit dem Ungarischen Windhund...

Lesetipp:
Kynologe: Die Haltung einzelner Rassen zu verbieten ist sinnlos!

Amerikanische Hundeexpertin sagt, dass ein Gesetz zum Verbot einzelner Hunderassen Kinder nicht vor Attacken gefährlicher Hunde schützt. Martha Armstrong, Senior Vizepräsidentin der Humane Society of the United States, erklärte in einem Workshop über Begleithunde in...

Studie Leish2003: Kostenlose Tests fr an Leishmaniose erkrankte Hunde

In Zusammenarbeit mit der Universitt Zrich wird die Situation importierter Hunde im Bezug auf Leishmaniose untersucht. Die Daten mehrerer hundert importierter Hunde werden mittels Fragebogen erfasst und im Rahmen einer Dissertation ausgewertet. Die Schwerpunkte liegen unter anderem auf der...

Hauterkrankungen

Als ein großes Organ des Körpers besitzt die Haut (Cutis) eine äußerst wichtige Funktion für Mensch und Tier. Sie ist unser natürlicher Schutzmantel bei Kälte und Hitze, sie schützt uns vor der Austrocknung, vor Krankheitserregern und vielen anderen...

Sicherheit im Auto (Laderaum)

Menschen sind nicht die einzigen Lebewesen die sich in Autos fortbewegen. Hunde werden auf Ausflüge, Reisen und so weiter mitgenommen. Meistens finden sie ihren Stammplatz im Laderaum. Dabei ist es nicht ungefährlich den Hund und sich selbst komplett ungeschützt zu lassen....