Silvester Tipps gegen Stress

Hund Silvester Tipps Ratgeber

Silvester ist Stress für Hunde und generell für alle Tiere. Jedes Jahr werden zum neuen Jahr unzählige Feuerwerkskörper in den Himmel geschossen und schrecklich laute Böller am Boden gezündet. Wo bereits Böller und Knallfrösche für viele Menschen zum Jahreswechsel eine Belastung sind, umso mehr sind unsere Hunde zu Silvester von den explosionsartigen Geräuschen betroffen. 

Ohrenbetäubende Knaller, blitzende Lichteffekte und intensiv beißender Schwefelgeruch versetzen viele Vierbeiner in Panik. Mit einigen einfachen Maßnahmen können Tierhalter den Stress für ihre Hunde maßgeblich verringern und Langzeitfolgen zu verhindern. Einer der Tipps ist es, Haustiere in ein besonders ruhiges Zimmer in der Wohnung zu bringen, wenn es draußen in den Abendstunden vom 31. Dezember zu knallen beginnt. 

Hunde in der Silvesternacht nicht von der Leine lassen

Hund an der Leine

Sowohl der Lärm der Knaller als auch der von Menschen zu Silvester produzierte Krach kann Vierbeinern rasch zu viel werden, ganz besonders, wenn es sich um ältere, empfindlichere oder kranke Tiere handelt.

Am Besten ist es mit seinem Hund zu Silvester möglichst früh vor dem Abend nach draussen zu gehen und die übliche Gassirunde zu machen. Hunde sollten auf keinen Fall von der Leine genommen werden, damit sie bei einem Knall an Silvester nicht in Panik weglaufen können. Generell sollten ängstliche Tiere in der Silvesternacht nicht alleine gelassen werden. Deine Nähe gibt dem Hund Sicherheit, aber Achtung: Übertriebenes Trösten kann aber das Gegenteil bei deinem Hund bewirken, da er sich in seiner Angst bestätigt fühlt und sich damit seine Nervosität weiter steigert. Es hilft deinem Liebling, wenn du an solchen stressigen Tagen viel Ruhe ausstrahlst und ihm das Gefühl von Sicherheit gibst.

Ruhige Gegend für die Gassirunde

Wähle am Silvestertag eine ruhige Gegend aus, um deinen Hund außer Haus zu führen und gehe nur so lange wie notwendig mit ihm Gassi. Lärm, Menschenansammlungen oder andere unvorhersehbare Einflüsse begünstigen, dass Hunde aus der Not heraus das Weite suchen. Für den Notfall kann es helfen, wenn man seinen Hund beispielse bei TASSO registrieren lässt. Die Mitarbeiter der Notrufzentrale von TASSO arbeiten auch an Silvester und Neujahr. Die Registrierung ist kostenfrei und unkompliziert online möglich.

Jalousien und Vorhänge zu Mitternacht geschlossen halten

Geschlossene Vorhänge können ein bisschen vom Lärm reduzieren, aber sowohl Jalousien als auch Vorhänge halten die hellen Lichtblitze der Silvesterfeuerwerke draussen. Ein weiterer Vorteil von geschlossenen Jalousien ist es, dass diese im Fall des Falles verhindern könnten, dass ein Fenster zu Bruch geht, falls eine Rakete irrtümlich in Richtung Fenster fliegt.

Knalltrauma durch extrem hohe Lärmpegel

Hundeohren

Obwohl es für die meisten Menschen selbstverständlich ist, dass Feuerwerkskörper nicht auf Tiere gerichtet werden, wird leider auch immer wieder von Meldungen berichtet, indem dies nicht der Fall war. So wurden auch immer öfters Hunde und Katzen Opfer von zwischenmenschlichen Streitereien, Tierhassern oder schlicht unüberlegten "Spielchen". Die Folge von solchen irrwitzigen Taten sind panische Reaktionen der Tiere. Sie versuchen wegzulaufen und begeben sich so in noch größere Gefahr. Kommt dann noch ein weiterer Knall oder Schuss überraschend hinzu, kann es zu

deines Schützlings kommen. Viele tierärztliche Untersuchungen bestätigen laut der Pfotenhilfe, dass durch den extrem hohen Lärmpegel ein Knalltrauma ausgelöst werden kann. In diesem Fall die Polizei rufen und Anzeige erstatten! Laut Tierschutzgesetz ist es unter § 222 StGB verboten, einem Tier ungerechtfertigt Schmerzen, Leiden oder Schäden zuzufügen oder es in schwere Angst zu versetzen. Im Ortsgebiet sind beispielsweise in Österreich Feuerwerkskörper der Klasse F2 – Schweizerkracher oder Piraten prinzipiell verboten.

Keinesfalls soll deinem Hund nicht die Möglichkeit des Hörens genommen werden. Die Ohren zuhalten oder gar verstopfen führt dazu, dass es sich nur noch mehr aufregt!

Das nächste Silvester

Silvester Feuerwerk

Wie heißt es so schön unter Hundehalter, deren Hunde zu Silvester ängstlich sind? Nach Silvester ist vor dem nächsten Silvester. Wo es für dieses Jahr bereits zu spät sein wird, nach freien Unterkunftsmöglichkeiten im Rahmen eines Urlaubs zu suchen, so könnte man im kommenden Jahr Silvester einfach außerhalb von Städten in einer besonders ruhigen Gegend oder auf einer einsamen Almhütte verbringen, wo Hunde erlaubt sind.

Mit etwas Zeit kann man es auch mit Desensibilisierung und Geräusche-CDs versuchen. Mit lauten Geräuschen wird der Hund dabei schonend und Schrittweise auf die lauten Geräusche vorbereitet, die zu Silvester auf ihn zukommen.

Mehr Silvestertipps für Hundehalter

Infografik Silvestertipps gegen Stress bei Hunden

www.tierhyg.vetmed.uni-muenchen.de/download/silvesterangst.pdf

Quelle: Vier Pfoten, Pfotenhilfe, TASSO

Erstellungsdatum: 27.12.2016

Neue Artikel:

Silvester Tipps gegen Stress

Silvester ist Stress für Hunde und generell für alle Tiere. Jedes Jahr werden zum neuen Jahr unzählige Feuerwerkskörper in den Himmel geschossen und schrecklich laute Böller am Boden gezündet. Wo bereits Böller und Knallfrösche für viele...

Gnstiges Tierzubehr bei Cyber Monday Woche

Wer günstiges Tierzubehör wie Hundefutter und mehr für seinen Vierbeiner sucht, sollte sich die Aktionen bei der "Cyber Monday Woche" von Amazon oder die "Cyber Week" bei Zooplus ansehen. Für den einen oder anderen auch eine gute Gelegenheit um sich mit einer...

Diese Rassen knnten dich auch interessieren:

  • Bologneser Der Bologneser ist ein Hund von zartem und feinem Krperbau, ein beliebter und anpassungsfhiger Begleit- und Familienhund, sehr unternehmungslustig und gelehrig. Obwohl Bologneser keine Klffer sind, knnen sie doch wirkliche Wachhunde werden. Trotz seiner geringen Gre ist er ein robuster und...

  • Kerry Blue Terrier Das Besondere an dem bis 49,5 cm groen und 18 kg schweren Kerry Blue Terrier ist das weiche, wellige, ppige und gekruselte Haarkleid, das ihn so auch von anderen Terriern unterscheidet. Der Kerry Blue Terrier besitzt keine Unterwolle und haart nicht. Die Fellfarbe hat ein breites Spektrum: von...

  • Boxer Im Haus ist der ausgelastete Hund ruhig, im Freien ausgelassen im Spiel. Allerdings muss der krftige Hund seine Kraft austoben knnen. Er ist daher kein Hund fr bequeme Menschen oder Stubenhocker. Dafr ist der Boxer ein richtiger Familienhund, der Kinder liebt. Bei der Erziehung ist zu...

  • Norrbottenspitz Der Norrbottenspitz ist kleiner als die meisten nordischen Spitze und hat eine gewisse hnlichkeit mit dem Lundehund. Diese schwedische Rasse, entspricht in Gre und Funktion dem Finnenspitz. Sie wurde fr die Jagd auf Eichhrnchen verwendet, als eren Felle noch eine wertvolle Handelsware...

Lesetipp:
Wer wird Millionr: Haben Riesen Schnauzer?

Eine 20-jährige Studentin aus Aachen ist als Gast bei der RTL-Show "Wer wird Millionär" zum aller ersten Mal bei der Show bereits bei der ersten Frage ausgeschieden. Was war die 50 Euro Frage?  Seit jeher haben die meisten ...? A: Dober Männer B: Cocker Spaniels C:...

Tiergeschft in Hong Kong vermietet Hunde

Mit einer ganz neuen Idee will Tiergeschftbesitzer, Danny Tam, dem wachsenden Problem ausgesetzter Hunde entgegensteuern: Er vermietet verschiedenste Hunderassen fr eine Woche. Die Mietdauer kann natrlich verlngert werden. Die Miete, die von der gemieteten Rasse abhngig ist, betrgt $90-180...

Hunde vor Zecken schtzen: Zeckenmittel & Zeckenkrankheiten

Zecken können mit einem Biss viele Krankheiten an Hunde übertragen. Einige davon können für den Hund sogar tödlich enden. Aus diesem Grund sind Hundehalter ab dem Beginn des Frühlings besonders achtsam um ihre Vierbeiner vor Zeckenbissen zu schützen. War...

Tageszeitung ersteigert Hunde

Zur Hunde-Versteigerung am 09.01.2003 in Draßmarkt sind keine privaten Interessenten gekommen. Die Tiere wurden dann um etwa 100 Euro von einer Tageszeitung ersteigert. Die Hunde gehörten einer Frau, die gerichtlich delogiert und gepfändet wurde. Die unglaubliche Geschichte...