Streunende Hunde als Drogenschnüffler

Streunende Hunde als Drogenschnffler

Im Zuge der Anti-Drogen-Kampagne der thailändischen Regierung wollen die Ermittler nun einige der rund 100.000 streunenden Hunde in Bangkok einsetzen: Rund 100 von ihnen werden zu Drogensuchhunden ausgebildet.

In Flughäfen und Bahnhöfen

Nach ihrer Ausbildung sollen sie in Flughäfen und Bahnhöfen Suchtgiftschmugglern auf die Spur kommen, wie Justizminister Purachai Piumsombun sagte. "Ausgewählt werden streunende Hunde, die feuchte Nasen haben, gesund aussehen und keine Hautkrankheiten haben", sagte Piumsombun.

Vorschlag des Königs

Die Initiative geht auf einen Vorschlag von Thailands König Bhumibol Adulyadej zurück. Dieser hatte kürzlich ein Buch über seinen eigenen Hund veröffentlicht, der vor seiner Aufnahme durch den Monarchen auch auf der Straße gelebt hatte. Die Stadtverwaltung von Bangkok unternahm wiederholt Versuche, der steigenden Zahl streunender Hunde Herr zu werden, unter anderem durch Kastrierungen.

Hunde mit elektronischem "Floh"

Um die Zahl der streunenden Vierbeiner in der thailändischen Metropole zu verringern, erließ die Stadtverwaltung zudem eine Verordnung, dass Hundebesitzer ihren geliebten Vierbeinern im Nacken einen Mikrochip implantieren lassen müssen. Mit der Maßnahme soll der Besitzer eines auf der Straße angetroffenen Hundes ermittelt werden können. Alle zwei Jahre müssen sie die auf dem Chip gespeicherten Daten aktualisieren lassen. Ansonsten droht eine Strafe von 5.000 Baht (123 Euro).

Quelle: ORF

Erstellungsdatum: 06.03.2003

Link: http://www.orf.at/

Neue Artikel:

Hundesteuer sparen mit freiwilligen Hundefhrschein in Wien

Seit 2005 gibt es in Wien den freiwilligen Hundeführschein, den die Wiener Tierschutzombudsstelle erstellt hat. Ziel ist es, das Zusammenleben von Mensch und Tier konfliktfrei zu gestalten. Was viele aber nicht wissen: Jeder Absolvent spart sich die Hundesteuer von 72 Euro für...

Gute Nachrichten zum Welthundetag

Tierisch gute Nachrichten zum Welthundetag am 10.Oktober! Eine neue Studie der „University of East Anglia“ beweist aktuell wieder, wie gut der Hund dem Menschen tut. So erhöht regelmäßiges Gehen mit einem Hund die körperliche Aktivität älterer...

Diese Rassen knnten dich auch interessieren:

  • Ariegois Der Arigeois wird auch Hasenhund genannt, hergeleitet aus seinem speziellen Einsatzgebiet. Sehr hnlich ist der Braque de l' Arige, ein Vorstehhund; er wird oft mit dem Arigeois verwechselt. Eine Rasse geschaffen fr die Jagd n der sdlichen Ecke Frankreichs. Das Land ist trocken, hgelig und...

  • Amerikanischer Staffordshire-Terrier Eigenschaften und Wesen dieser erstaunlichen Hunde lassen sich am Besten durch ihre frheren Lebensumstnde erklren. Sie waren, wie ihre Besitzer in dieser Zeit, Schwerstarbeiter. Die Menschen in den Fabriken oder auf den Feldern, der Bull and Terrier in der Pit. Trotz grsster Schmerzen,...

  • Catahoula Leopard Dog Der Louisiana Catahoula Leopard Dog wurde ursprnglich fr die Jagd auf Wildschweine (Wild boar hogs) und Waschbren gezchtet, als auch zum Treiben der Rinderherden (Cowherding). Der Catahoula ist vielseitig einsetzbar und sehr intelligent, was dazu gefhrt hat, dass er heutzutage neben der Jagd...

  • Dalmatiner Das aufflligste Rassenmerkmal des Dalmatiners ist ohne Zweifel seine Tupfenzeichnung. Gewnscht werden auf rein weisser Grundfarbe mglichst gleichmig ber den ganzen Krper verteilte braune oder schwarze Tupfen. Der Dalmatiner wird heute ausschlielich als Begleithund gehalten, doch...

Lesetipp:
1. Ausgabe des hundund Community Magazins

Mit der ersten Ausgabe des hundund Community Magazins (huCOM) startet hundund mit einer, von ihrer Community produzierten Ausgabe. Neuigkeiten, Reportagen, Berichte, Interviews, Kolumnen und vieles mehr Informieren ber Hunde-Themen, hundund und ihre Community. In der ersten Ausgabe haben...

Ausbildungen fr Hunde

Je enger unser Lebensraum in der heutigen Zeit wird, desto wichtiger wird es, dass unsere Hunde zu angenehmen und gehorsamen Begleitern ausgebildet werden. Es ist klar, dass wir auch mit Hund auf unsere Umwelt und Mitmenschen Rücksicht nehmen müssen. Einsperren wollen wir unsere Hunde...

Agility

Agility ist eine Hundesportart bei der der Hund unter Anleitung seines Menschen eine Reihe von 15 bis 20 Hindernissen in der richtigen Reihenfolge bewältigen muss. Weitere Details: www.hundund.de/ausbildung/hundesport/agility/

Galgos traurige Augen

In vielen Ländern besteht der Tierschutz nicht mal auf dem Papier, so in Griechenland (z.B. Kreta) und in der Türkei. Das aber die Spanier pro Jahr allein 20.000 Windhunde (Podenco Ibicenco) und Rennwindhunde (importierte Grey aus Irland) und Jagdwindhunde (Galgos) auf bestialische Art...