VUW: Babyklappe für Tiere geplant

VUW: Babyklappe fr Tiere geplant

Die Veterinärmedizinischen Universität Wien (VUW) will ab Herbst 2006 eine "Babyklappe" realisieren. Unerwünschte Hunde und Katzen sollen nicht mehr ausgesetzt, sondern dort abgegeben werden.

Hund, Katze, Meerschweinchen, Wellensittich und Co - Besitzer, die sich von ihren Haustieren trennen wollen, können das in der neuen "Babyklappe" erstmals in Österreich anonym machen - ohne selbst direkt involviert zu sein. "Wir werden versuchen, rund um die Uhr dafür zu sorgen, dass das Tier innerhalb von 15 Minuten eine Betreuung erfährt", erklärte VUW-Rektor Wolf-Dietrich von Fircks.

Spätestens nach drei Monaten sollen die Tiere weitervermittelt werden. Eine traumatische Phase in einem Tierheim könne ihnen so erspart bleiben. Angeschlossen an einen zoologischen Kindergarten soll die "Babyklappe" auch pädagogische Zwecke erfüllen. Die dortigen Kinder sollen mit den Tieren aufwachsen und bei deren Betreuung mithelfen können.

Im Oktober kommenden Jahres soll der Umbau der VUW in der Donaufelder Straße in Wien abgeschlossen sein und Welpenklappe wie Kindergarten in Betrieb gehen können. Ein entsprechender Förderantrag wurde bei der Stadt Wien eingereicht.

Quelle: ORF

Erstellungsdatum: 12.12.2005

Link: http://orf.at

Neue Artikel:

Osterfest tierfreundlich gestalten

Anlässlich vom vor der Türe stehende Ostern geben Tierschützer Tipps für ein tierfreundliches Osterfest um beim Feiern nicht auf den Tierschutz zu vergessen. Nach wie vor werden Kaninchen unter quälerischen Bedingungen in Käfigen 90 Tage gemästet,...

Hunde an Regentagen beschftigen

Es regnet und der Hund will spielen. Wer kennt das nicht? Regentage und nicht nur einen, sondern direkt mehrere hintereinander. Mit einem jungen Hund sind diese Tage nicht einfach zu bewältigen, denn dieser will spielen und sich bewegen. Zu diesem bekannten Problem gibt es...

Diese Rassen knnten dich auch interessieren:

  • Basset Artsien-Normand Der Basset artsien normand ist dei am weitesten verbreitete franzsische Basset-Rasse. Er wird als eifriger Jger geschtzt und ist sehr robust. Wie alle Bassets ist er ein Hund zur Jagd auf Niederwild. Durch seine kurzen Lufe sind Dickichte fr ihn kein Problem. Er jagt mit "Spurlaut", also...

  • Border Terrier Der Border Terrier ist ein kleiner, ca. 3237 cm groer und ca. 5,5 bis 8 kg schwerer Arbeitsterrier, der auch bei der Jagd eingesetzt wird. Er hat ein drahtiges, harsches, dreifaches Haarkleid in den Farben Rot, Weizen, Grizzle and Tan und Blue and Tan. Die Ohren sind hngend, eher klein,...

  • Norwich Terrier Die Hunderasse Norwich-Terrier ist ein kleiner (bis 26 cm), tief gestellter, schneidiger Hund, kompakt und krftig, mit kurzem Rcken, unglaublich aktiv, von robuster krperlicher Konstitution in allen Schattierungen von rot, weizenfarben, schwarz mit loh oder grizzle. Wie beim Norfolkterrier ist...

  • Kyi Leo Der Kyi Leo ist eine nicht von der FCI anerkannte Hunderasse aus den USA. Mit 20-30 cm ist er ein kleiner Hund. Das Fell ist lang, reicht aber nicht wie beim Malteser auf den Boden. Es sollte gerade bis leicht gewellt sein, in den Farben schwarz-weiß, goldfarben-weiß, auch einfarbig,...

Lesetipp:
Tierschutzexperten raten vom Urlaub mit Hund in Dnemark ab

Für viele deutsche Hundehalter erscheint ein Urlaub in Dänemark mit Hund perfekt. Das Land ist mit dem Auto gut erreichbar, hat ein mildes Klima und viele Dünen und Strand. Alles andere als hundefreundlich ist aber das dänische Hundegesetz. Ein...

Adler flog mit Dackel durch die Lfte

Ein hungriger Knigsadler ist in Schweden einem Dackel namens Tax zum Verhngnis geworden. Wie der Rundfunksender Sveriges Radio heute berichtete, krallte sich der Raubvogel den Hund, der gerade mit seinem Herrchen Valdemar Nilsson bei der Hasenjagd war. Dann flog er mit Tax durch die Luft davon....

Frankfurt kommt immer mehr auf den Hund

Vierbeiner sollen Nummernschilder tragen, dass jeder erkennt, wer Mist macht. Sie kommen ohnehin schon auf allen Vieren daher. Die meisten werden noch dazu ziemlich kurz gehalten. Aber in Frankfurt am Main hat man sich fr Hunde noch ein kleines Extra ausgedacht: Demnchst mssen die Tiere...

Dit fr Tiere

Washington - Zu viel Speck auf den Rippen ist kein "menschliches" Problem. Auch Haustiere leiden zunehmend unter zu viel Gewicht, stellten Wissenschaftler jetzt fest. Zu schaffen machen den fettleibigen Vierbeinern dieselben Beschwerden wie den Menschen: Diabetes, Herz-Kreislauf-Probleme,...