Laekenois

Berger de Laeken, Belgischer Schäferhund
Laekenois, Berger de Laeken, Belgischer Schferhund
  • Ursprungsland: Belgien
  • Gre: 56 - 66 cm Widerristhöhe (Große Hunderasse)
  • Gewicht: 27.5 - 28.5 kg
  • Alter 12 - 14 Jahre
  • Verwendung heute: Begleit- und Wachhund
  • früher: Hüten und Beschützen der Viehherden
  • FCI-Standard: 15
  • FCI-Gruppe: 1 - Htehunde und Treibhunde
  • FCI-Sektion: 1

Laekenois Rassengeschichte:

Belgische Schferhunde waren vor dem Ende des 19. Jahrhunderts ausschlielich als Arbeitshunde von Schfern und Bauern bekannt und keine eigenstndige Rasse.
Der Club du Chien de Berger Belge wurde am 29. September 1891 in Brssel von Prof. Dr. Reul gegrndet. Am 8. Mai 1892 fand in Cureghem die erste Spezialzuchtschau fr Belgische Schferhunde statt. Im gleichen Jahr wurde auch der erste Standard verfasst. Darin wurden drei Haarvarietten beschrieben: Langhaar, Rauhhaar und Kurzhaar. Dieser Standard wurde etliche Male gendert bis zum heute gltigen Standard mit vier Varietten. 1898 wurde von L. Huyghebaert und Dr. G. Geudens ein anderer Club gegrndet, der Berger Belge Club mit Sitz in Malines (Mechelen). Die diversen Streitigkeiten um Farbe, Haarkleid und andere wichtige Eigenschaften der Rasse berlebte nur der zuletzt gegrndete Club. Dieser wurde von der Societ Royal Canine St. Hubert (belgischer Dachverband) anerkannt. Wenige Jahre spter wurde noch der Knigliche Groendendael Club anerkannt. Am 30. Mrz 1990 schlossen sich diese beiden Clubs letztendlich zur Kniglichen Union der Klubs fr belgische Schferhunde zusammen.
1901 wurden die ersten Belgier im Zuchtbuch eingetragen. Erster offiziell registrierter Hund war der Malinois Vos de Polders.
Der Belgische Schferhund wird in 4 Fellvariationen gezchtet:
* Groenendael, langhaarig, schwarz
* Laekenois, rauhaarig
* Malinois, kurzhaarig
* Tervueren, langhaarig, rotbraun, falb, schwarz gewolkt
Den gleichen Hundetyp gibt es auch im Nachbarland, den Niederlanden: den Hollandse Herdershond. Krperbau und Aussehen sind so gut wie identisch. Die Belgier haben im Gegensatz zum Hollandsen Herderhond ihre Fellvarietten unterschiedlich benannt. Auffllig ist bei den Hollndern, dass hier gestromte Hunde gezchtet werden. Belgier und Hollnder stammen etwa aus der gleichen Gegend. Die Trennung der Linien erfolgte erst, als Belgien sich von den Niederlanden trennte und selbststndig wurde.

Allgemeines über den Laekenois:

Der Belgier hat einen leichten Knochenbau und eine elegante Gesamterscheinung. Dadurch, dass er seinen Kopf recht hoch trgt (eine Winkelung von fast 90 Grad von Hals zu Rckenlinie im Vergleich zu ca. 45 Grad beim heutigen Deutschen Schferhund), wirkt dieser Hund sehr edel und stolz ohne bertreibungen. Sein Kopf soll trocken (eng anliegende Haut) und nicht grob sein. Stop (Stirnpartie) und Nasenoberrcken sollten nahezu parallel sein. Im Gegensatz zum Deutschen Schferhund, der rechteckig, d. h. lnger als hoch ist, ist der belgische Schferhund im Idealfall quadratisch gebaut und wenig gewinkelt. Seine Schulter ist steil abfallend und die Hinterhand sehr wenig gewinkelt, d. h. sie steht eher unter dem Krper. Dadurch ist der Gang des belgischen Schferhundes weniger raumgreifend. Die steile Hinterhandwinkelung erklrt aber auch die Geschwindigkeit und Wendigkeit sowie das herausragende Springvermgen dieses Hundes und zeigt die Zweckmigkeit seines Gebudes fr die vorgesehenen Einsatzzwecke. Am besten sieht man diese Unterschiede zum allseits bekannten DSH beim Malinois.

Wesensmerkmale der Hunderasse Laekenois:

Der Laekenois

  • ist ein Familienhund
  • ist fr die Wohnung geeignet
  • braucht mittlere Fellpflege
  • ist leichtfhrig
  • braucht Auslauf
  • ist ein guter Wachhund

Legende der Wesensmerkmale

Laekenois Bücher und Medien:

Diese Rassen knnten dich auch interessieren:

  • Pharaonenhund Der Pharaonenhund ist im Wesen den Windhunden sehr hnlich: Er ist sehr lebhaft und sensibel und bentigt viel Auslauf. Wenn er sich richtig ausgetobt hat, kann er jedoch stundenlang schlafen und macht sich im Haus kaum bemerkbar. Da er auf Malta auch als Wachhund eingesetzt wird, neigt er jedoch...

  • Australian Cattle Dog Der Australian Cattle Dog ist ein kompakter, robuster, sehr wendiger Hund. Farben: Rot gesprenkelt (red speckled) sowie Blau, Blau gesprenkelt (blue speckled), Blau getpfelt (blue mottled), immer mit lohfarbenen Abzeichen. Mit oder ohne Abzeichen an Kopf und Rutenansatz. Der Australian Cattle...

  • American Bulldog Der American Bulldog gilt als ein sehr menschenfreundlicher Hund. Insbesondere der Bullytyp liebt den Krperkontakt zu Menschen. In der Aufzucht ist darauf zu achten, dass dem Bulldog ausreichend Kontakt zu Artgenossen ermglicht wird, insbesondere mit Gleichgeschlechtlichen aber auch allen...

  • Lakeland Terrier Ein Lakeland Terrier ist ein frhlicher, verspielter, geschickter sowie kinderfreundlicher Hund und daher sehr gut fr Familien geeignet. Er ist recht temperamentvoll, unternehmungslustig und ausdauernd. Der Lakie ist selbstbewusst und ein guter Wchter, klfft aber nie aus Langeweile. Er springt...

Neue Artikel:

Hunde an Regentagen beschftigen

Es regnet und der Hund will spielen. Wer kennt das nicht? Regentage und nicht nur einen, sondern direkt mehrere hintereinander. Mit einem jungen Hund sind diese Tage nicht einfach zu bewältigen, denn dieser will spielen und sich bewegen. Zu diesem bekannten Problem gibt es...

Unangenehmer Hundegeruch: Was tun?

Hin und wieder wird die Freude an der Hundehaltung durch unangenehmen Hundegeruch getrübt, den der Hund verströmt und der sich teilweise in der ganzen Wohnung festsetzt. Insbesondere wenn Besuch ansteht, wird dies zum Problem. Der Hund selbst kann aber natürlich nichts...

Lesetipp:
Was blieb von Witwe Boltes Spitz

Der Spitz, einst dank Witwe Bolte zu Berhmtheit gelangt, ist vom Aussterben bedroht. Nur noch elf zuchtfhige Hunde der Rasse Grospitz hat die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefhrdeter Haustierrassen in Deutschland registriert. Auch im Ausland gebe es nur noch einzelne Exemplare des...

Eine gute Fellpflege

Durch die riesige Vielzahl verschiedener Hunderassen ist es etwas schwer allgemeine Regeln für die Fellpflege aufzustellen. Eine wichtige Grundlage für Gesunderhaltung aller Rassen gilt die ausgewogene aber auch artgerechte Ernährung. Artgerechte Ernährung für ein...