Nicht haarende Hunderassen

Nichthaarende Hunderassen
Liste mit nicht haarenden Hunderassen

Der beste Freund des Menschen ist immer noch der Hund, daher ist er auch in sehr vielen Familien ein festes Mitglied. Doch häufig wird und müssen gerade Allergiker darauf achten, dass eine nicht haarende Hunderasse gewählt wird, die wenig ihres Fellkleides verliert. Denn bestimmte Hundeallergien können zu ungewünschten gesundheitlichen Belastungen bei Menschen führer, wie zum Beispiel Niesen, Atemnot, Husten oder tränenden Augen. Daher ist es bei einer Entscheidung für einen Hund wichtig, dass sich jedes Familienmitglied im Vorfeld auf eine der diversen Allergien untersuchen lässt. Häufig kommt es sogar vor, dass eine Unverträglichkeit zu der einen Rasse besteht, zu einer anderen hingegen nicht.

Warum eine Hunderasse die nicht haart?

Neben dem gesundheitlichen Aspekt, wünschen sich viele Menschen auch aus einem ganz bestimmten anderen Grund einen Hund, der nicht so viel seines Fellkleides verliert. Denn dieser ist deutlich pflegeleichter, da nicht so viel Haar von der Kleidung oder auch vom Sofa entfernt werden muss. Bei viel haarenden Hunden muss dagegen nahezu täglich gesaugt und die Kleidung ausgeschüttelt oder gewaschen werden.

Sind nicht haarende Hunderassen für Allergiker geeignet?

Diese Frage muss individuell entschieden werden, denn wie schon erwähnt, ist nicht jeder Allergiker auch gegen jeden haarenden Hund allergisch. Allgemein kann jedoch gesagt werden, dass Vierbeiner die gar nicht oder wenig haaren eher selten Allergien auslösen. Es wird also klar, dass nicht alle Hunde eine gleiche Wirkung auf allergische Menschen haben.
Häufig wird angenommen, dass die Länge des Fells einen Einfluss darauf hat, wie viel der jeweilige Vierbeiner haart. Diese Annahme ist jedoch falsch, denn gerade kurzhaarige Rassen verlieren teilweise verhältnismäßig mehr, es fällt jedoch weniger auf, da weniger Fell vorhanden ist. So sollte jeder Allergiker sich vor dem Kauf eines Hundes genau erkundigen, ob eine Allergie vorhanden ist. Denn wie es sich in letzten Jahren und Jahrzehnten gezeigt hat, haben sind immer mehr Menschen von Allergien betroffen. Was die Auslöser dafür sind versuchen Studien und Untersuchungen zu erforschen, oft wird die immer "klinischere Reinheit" unserer Gesellschaft so wie ein zu hoher Konsum von Fertigprodukten (Fertiggerichte, Convenience Food) auf den massiven Anstieg von Allergien zurück geführt. Unsere Körper sind keine Bakterien mehr gewohnt.

Liste von Hunderassen die nicht haaren

Nichthaarende Hunderassen werden aus den oben angeführten Gründen immer mehr gesucht. Damit künftige Hundehalter eine Auswahl an in Frage kommende Rassen finden können, haben wir eine List erstellt, die mit einem Klick zum jeweiligen Eintrag in unserer Hunderassen-Datenbank führt.

  • Chihuahua kurzhaariger Schlag
    Chihuahua kurzhaariger Schlag Fellfarbe: alle Farben
    DDer Chihuahua gilt seit seiner Entdeckung um ca. 1850 als die kleinste Hunderasse der Welt. (In den letzten Jahren wird immer wieder versucht, den Prager Rattler, der höchstens gleichgroß wie der Chihuahua sein sollte, an diese Stelle zu setzten.) Der Chihuahua hat einen sogenannten Apfelkopf und einen ausgeprägten Stop mit kurzem, manchmal etwas zugespitzten Fang. Typisch sind die großen, im... [weiter]
  • Französische Bulldogge
    Französische Bulldogge Fellfarbe: rehbraun, gescheckt, rotgestromt, schwarzgestromt
    Die Französische Bulldogge ist ein anhänglicher, intelligenter und verspielter Hund. Sie ist ein sehr guter Stadt- und Familienhund, ihrem Herrn selbstlos ergeben, aber nicht unterwürfig. Auf den ersten Blick mürrisch wirkend, zeigt sie auf den zweiten Blick schnell ihre Sensibilität und ihren Charme. Sie kann unermüdlich das Stöckchen bringen, aber ebenso kann sie genussvoll mit ihrem... [weiter]
  • Malteser
    Malteser Fellfarbe:
    Der Malteser ist ein besonders angenehmer, ruhiger, intelligenter und wachsamer Begleithund. Er ist sehr spielfreudig und lernwillig. Da er keinen Jagdtrieb hat, ist er auch unterwegs leicht zu führen. Auch für den Umgang mit Kindern und geistig Behinderten ist er durch sein geduldiges und einfühlsames Wesen gut geeignet. Der Malteser kuschelt gerne und braucht eine enge Bindung zu seiner... [weiter]
  • Olde English Bulldogge
    Olde English Bulldogge Fellfarbe: viele Farben
    Andere Züchter in den USA (z.B Carlos Woods, Linda Hermes) und in Europa (z.B. Imelda Angehrn, Steve Barnett) sind den Bemühungen von Herrn Leavitt gefolgt und haben ihre eigenen Linien geschaffen. So entstanden zum Beispiel die Linien: Old Typ, Dorset Olde Tyme, Hermes, Gargoyle sowie zahlreiche andere. Die robuste, muskelstarke Olde English Bulldogge spricht jene an, die sich einen... [weiter]
  • Papillon
    Papillon Fellfarbe: Seidenhaar ohne Unterwolle
    Der Papillon gehört mit bis zu 28 cm Schulterhöhe und ca. 4 kg zu den Kleinhunderassen. Das Temperament wachsam, verspielt, lebhaft und freundlich. Beide Rassen sind im Verhältnis zu ihrer Größe durchaus robust und lieben ausgedehnte Spaziergänge. Im Zusammenleben mit diesen Hunden ist es für die Beziehung sehr förderlich, wenn man viel mit ihnen spricht. Sie sind besonders gute Zuhörer.... [weiter]
  • Pudel
    Pudel Fellfarbe: alle einheitlichen Farben
    Pudel sind intelligente Hunde, quirlig, verspielt bis ins hohe Alter, kinderlieb und sportlich. Alle Pudel sind gute Wächter und beschützen ihre Familie und deren Eigentum. Bellen braucht man ihnen nicht beibringen, eher das Gegenteil. Dabei sind sie nicht aggressiv, sondern aufgeschlossen, umgänglich und unkompliziert mit Kindern. Pudel sind ganz besonders menschenbezogen und lernen sehr... [weiter]
  • Schnauzer
    Schnauzer Fellfarbe: pfeffersalz, schwarz
    Ein Schnauzer ist das kleinere Abbild seines großen Bruders des Riesenschnauzers . Ein mittelgroßer, kompakter, rustikaler und unbestechlicher Begleiter. Typisch für den Hund sind sein Temperament, aber gleichzeitig auch seine innerliche Ruhe. Schnauzer verfügen in den meisten Fällen über ein sehr ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Sie sind sehr klug, mutig, unerschrocken und haben große... [weiter]

Alle Hunderassen mit Bild ansehen

Hinweis: Über die Fellpflege sollte man sich genau informieren, egal ob haarend oder nicht haarend. Denn auch bei nicht haarenden Hunden gibt es Hunderassen, die einer intensiveren Fellpflege bedürfen. Detailierte Informationen darüber bieten Züchter, Verbände und eventuell auch der eigene Tierarzt.

Ausgewählte Forumbeiträge rund um das Thema nichthaarende Hunde & Allergiker

forum.hundund.de/yorkshire-terrier/brauche-dringend-infos-zum-yorkiee-t69898.html
forum.hundund.de/shih-tzu/haart-euer-shih-tzu-t70111.html
forum.hundund.de/malteser/haart-euer-malteser-t51510.html
forum.hundund.de/welpen/labradoodle-welpen-t117903.html
forum.hundund.de/spitze-urtypische-hunde/pomeranian-allergikerhund-t74895.html
forum.hundund.de/hund-allgemeines/das-haaren-der-hunde-t115169.html

Neue Artikel:

Hundesteuer sparen mit freiwilligen Hundeführschein in Wien

Seit 2005 gibt es in Wien den freiwilligen Hundeführschein, den die Wiener Tierschutzombudsstelle erstellt hat. Ziel ist es, das Zusammenleben von Mensch und Tier konfliktfrei zu gestalten. Was viele aber nicht wissen: Jeder Absolvent spart sich die Hundesteuer von 72 Euro für...

Gute Nachrichten zum Welthundetag

Tierisch gute Nachrichten zum Welthundetag am 10.Oktober! Eine neue Studie der „University of East Anglia“ beweist aktuell wieder, wie gut der Hund dem Menschen tut. So erhöht regelmäßiges Gehen mit einem Hund die körperliche Aktivität älterer...

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Sloughi Sloughis haben einen gesunden Instinkt und gute Konstitution, sind kraftvoll, zäh und robust und haben keine Probleme mit starken Temperaturschwankungen. Der Sloughi ist ein zärtlicher, anpassungsfähiger Hausgenosse. Er schließt sich dem Menschen sehr eng an und ist seinem Herrn treu. Zu Fremden...

  • Shiloh Shepherd Der Shiloh Shepard ist eine echte amerikanische Rasse und In den USA inzwischen auch als eigene Rasse anerkannt. Bei der Zucht wird besonders auf die Größe, das Wesen und gesunde Hüften geachtet. Der Rasseklub veranstaltet Wesensprüfungen und stellt Zertifikate für solche Hunde aus, die weder...

  • Chinook Der Chinook ist eine sehr sseltene Rasse. Seinen Namen hat er nach dem Lieblingshund seines Züchters Walden. Der Chinook gleicht einem typischen Spitz - wie ein richtiger Schlittenhund stets arbeitswillig. Er hat ein starkes, selbstbewußtes Naturell und braucht als Welpe eine feste Hand, damit...

  • Barbet Das wasserdichte Fell des Barbet – ähnlich dem des Irish Water Spaniel, der vermutlich von ihm abstammt – bietet selbst im eisigsten Wasser hervorragenden Wärmeschutz. Das Haar ist lang, wollig, kraus und bildet als Besonderheit bei Jagdhunden Schnüre. Viele Farben sind zugelassen: einfarbig...