Akita Inu

Akita Inu
  • Ursprungsland: Japan
  • Gre: 60 - 71 cm Widerristhöhe
  • Gewicht: 34 - 50 kg
  • Alter 10 - 12 Jahre
  • Fell: alle Farben
  • Verwendung heute: Begleit- und Schutzhund
  • früher: Hochwildjagd, Hundekämpfe
  • FCI-Standard: 255
  • FCI-Gruppe: 5 - Spitze und Hunde vom Urtyp
  • FCI-Sektion: 5

Akita Inu Rassengeschichte:

ber die Abstammung der japanischen Rasse Akita gibt es viele Studien und Untersuchungen und noch mehr Meinungen. Der Name stammt von der heutigen Prfektur Akita (Umgebung der Stadt Odate). Die Zustze Inu und Ken bedeuten einfach Hund. Dr. Uchida ist der Meinung, dass diese Hunde bereits in vorhistorischen Zeiten in Japan zu finden waren. Dr. Watase sieht den Ursprung der Rasse in hochnordischen Hunden, die mit Menschen auf die japanischen Inseln einwanderten.

Die genaue Entwicklungsgeschichte der Rasse lsst sich jedoch nicht eindeutig nachvollziehen. Fest steht nur, dass diese Hunde ein Teil der japanischen Geschichte und Kultur sind. Japaner verstanden diese Tatsache schon anfangs des 20. Jahrhunderts, und im Rahmen der Bemhungen um den Erhalt dieser Rasse erklrten sie im Juli 1931 den Akita-Inu zum Naturdenkmal Japans, als erste von sieben typisch japanischen Hunderassen.
Der bekannteste Akita-Inu ist der Hund Hachikō.

Allgemeines über den Akita Inu:

Der Akita-Inu ist ein japanischer Spitz. Es gibt zwei Erscheinungsformen, den hier beschriebenen rein japanischen und den amerikanischen Typ Great Japanese Dog (American Akita). Die Rasse wurde erst 1999 von der FCI in zwei Rassen aufgeteilt. Seitdem trgt der japanische Typ ausschlielich den Namen Akita, der Zusatz Inu entfllt.

Groer, gut proportionierter Hund mit einer Krpergre bis 70 cm, von krftigem Krperbau, robuste Konstitution; das Verhltnis Widerristhhe zu Krperlnge betrgt 10:11. Seine Statur ist krftig und muskuls. Auffllig ist seine breite Stirn mit der typischen Stirnfurche. Die Ohren sind klein, dreieckig, eher dick, aufrecht, nach vorne geneigt. Das Fell ist hart, das Deckhaar grob allerdings mit weicher Unterwolle. In den Farben rot-falbfarben, sesam (rot-falbfarbene Haare mit schwarzen Spitzen), brindel, wei, die Unterwolle weich und dicht. Die Rute wird fest eingerollt auf dem Rcken getragen. Aufgrund ihrer dichten Unterwolle muss diese Rasse regelmig gebrstet werden, gerade whrend des Haarwechsels.

Akita Inus knnen bis zu 12 Jahre und lter werden.
Der Akita Inu ist ein intelligenter, ruhiger, robuster, starker Hund mit ausgeprgtem Jagd-und Schutztrieb. Wegen seines Jagdtriebs und Eigensinns kein leichtfhriger Hund. Sehr revier- und rangordnungsbewusst, duldet er fremde Hunde nur ungern neben sich und zeigt deutlich seine Dominanz. Zuverlssig in seiner Familie und mit Kindern, mit denen er sich in der Regel gut versteht. Pflegeleichter Hund, der engen Familienanschluss und bei konsequenter Erziehung viel Verstndnis fr sein Wesen braucht. Auf Grund seines starken Wesens ist dieser Hund ziemlich stressfrei und bewahrt den khlen Kopf seines Rudels. Dies macht ihn unerschtterlich. Von Natur aus misstrauisch, ist er seinem Herrn und seiner Familie treu ergeben und absolut loyal, gegenber Fremden allerdings sehr zurckhaltend.

Wesensmerkmale der Hunderasse Akita Inu:

Der Akita Inu

Legende der Wesensmerkmale

Akita Inu Bücher und Medien:

Diese Rassen knnten dich auch interessieren:

  • Jmthund Der Jmthund, der zu den Nordischen zhlt, wird 5864 cm gro und 29,530,5 kg schwer. Das Haar ist ziemlich eng anliegend, hell bis dunkelgrau. Der Jmthund wird hauptschlich zur Jagd auf den Elch verwendet, in der Vergangenheit auch auf Bren und den Luchs. Hervorstechende Merkmale sind...

  • Whippet Auf Geschwindigkeit und Leistung optimierter kleinerer, bis 51 cm groer Windhund. Physisch entspricht er fr den Laien einem kleinen Greyhound, soll sich aber deutlich im Exterieur von diesem unterscheiden. Die Neigung zum Zittern und der eingezogene Schwanz wird des fteren flschlicherweise...

  • Langhaarcollie Der Collie wird heute in zwei Varianten gezchtet. Der Britische Collie ist ein eleganter bis 61 cm groer und bis 25 kg schwerer Begleithund und ein etwas gemischtes Ober- bzw. Unterfell wodurch das Fell mehr aufplscht. Er gilt auch heute noch als vornehmer, um nicht zu sagen adliger Luxushund....

  • Norwegischer Lundehund Lundehunde wurden zur Jagd auf norwegische Papageitaucher, die Lunde, eingesetzt. Sie haben einige erstaunliche Fhigkeiten entwickelt. Die Lundehunde haben als einzige Hunderasse sechs Zehen an jedem Lauf, wovon die sechste hher angeordnet ist und dem Hund einen guten Halt beim Klettern gibt....

Neue Artikel:

Was tun wenn Hund berhitzt - Hitzefalle Auto

Im Sommer passiert es immer wieder, dass ein Hund in einem abgestellten Auto überhitzt, wenn es warm ist. Nach wie vor sterben in Deutschland jedes Jahr Hunde, weil ihre Halter sie im Auto zurücklassen. Was tun wenn ein Hund im Auto überhitzt? Wir geben Tipps zum richtigen...

Fuball EM Orakel - Wer gewinnt das Turnier?

Bei der aktuellen Fußball-EM haben tierische Orakel wieder Hochsaison. Neben diversen Medien nehmen Tierschutzorganisationen diese sportlichen Veranstaltungen gerne zum Anlass um bei der Fußball-Europaweltmeisterschaft ein Tier "zu befragen" und gleichzeitig auf...

Lesetipp:

Flirten: Auf den Hund gekommen

Der Hund ist mehr als nur Freund und Begleiter: Hundehalter werden nicht nur deutlich mehr in Gespräche verwickelt als Menschen ohne Hund, auch als Flirtmedium eignet sich das älteste Haustier in besonderer Weise. Hunde erleichtern Kontaktaufnahme beim Flirten Seine Ungezwungenheit...

Organisierter Diebstahl von Trffelhunden

Mysterise Diebsthle wertvoller Trffelhunde beunruhigen die Trffelzchter in Sdfrankreich. Seit Februar seien in der Region um Nimes und Avignon insgesamt sieben Vierbeiner gestohlen worden, sagte krzlich ein Sprecher der nationalen Vereinigung der Trffelzchter in Saint-Didier. Er vermute...