Cane Corso

Cane di Macellaio
Cane Corso, Cane di Macellaio
  • Ursprungsland: Italien (Sizilien)
  • Gre: 58 - 70 cm Widerristhöhe (Große Hunderasse)
  • Gewicht: 36 - 50 kg
  • Alter 10 - 11 Jahre
  • Fell: Sandfarbig bis rot, mit oder ohne schwarzer Maske, blau oder schwarz, mit oder ohne Stromung, weiße Abzeichen an der Brust und anden Füßen.
  • Verwendung heute: Begleit- und Schutzhund
  • früher: Viehtreiber
  • FCI-Standard: 343
  • FCI-Gruppe: 2 - Pinscher und Schnauzer, Molosser & Schweizer Sennenhunde
  • FCI-Sektion: 2.1

Cane Corso Rassengeschichte:

Der Ursprung und die Abstammung des Cane Corso (auch oft "italienische Dogge" oder "italienischer Moloss" genannt) ist noch nicht sicher belegt worden. Eine Abstammung vom Mastino Napoletano, der selbst als eine Variante des Cane Corso bezeichnet wird, ist umstritten. Sicher ist, dass es in Sditalien und Sizilien schon im 4. Jahrhundert eine Form des Hundes gab (italienischer Hirtenhund) und dass der canis pugnacis (oder rmischer Molosserhund/Cane di Macellaio) , der grsstmgliche Vorfahre des Cane Corso, jahrhundertlang die antiken Rmer als Krieg- und Htehund begleitete. Neusten Nachforschungen zufolge sollen Cane Corso und der Mastino Napoletano Nachfahren des alten canis pugnacis (umgangssprachlich "rmischer Molosserhund") sein. 1996 erfolgte die vorlufige Anerkennung durch den FCI.

Allgemeines über den Cane Corso:

In Italien arbeiten diese Hunde oft im Rudel und werden als Familien-, Schutz-, Herdentreiber- oder Htehunde gehalten und sind auerhalb Italiens relativ selten anzutreffen. Sie gelten als gelehrig, arbeitsfreudig, ruhig, freundlich, kinderlieb, treu, anschmiegsam, verspielt, sportlich und verhalten sich Fremden gegenber eher gleichgltig und uninteressiert insofern ihre Familien oder deren Besitz nicht bedroht werden. Jedoch ist den Besitzern eines Cane Corso ein Besuch bei der Hundeschule anzuraten da die Hunde gefordert werden wollen und man somit ihre Fhigkeiten und den ausgesprochen guten Charakter frdern kann.
Der Cane Corso wird in seiner Heimat hauptschlich als Schutzhund verwendet, er ist seiner Familie treu ergeben und ertrgt auch Kinderstreiche mit groer Gelassenheit. Fremden gegenber verhlt er sich neutral bis mitrauisch, er mu bereits als Welpe sozialisiert und erzogen werden. Er bellt nur, wenn wirklich Anla dafr besteht, durch sein kurzes Fell haart er kaum.
In Italien werden Schwanz und Ohren traditionsgem kupiert. In sterreich und Deutschland ist dies aber bereits verboten.
Der C.C. ist ein hervorragender Wachhund, seiner Familie treu ergeben, mitrauisch gegenber Fremden.
Er hat einen ausgeprgten Schutztrieb und kann sehr wohl zwischen Freund und Feind unterscheiden.
Er ist kein Klffer und bellt nur, wenn wirklich Anla dafr besteht. Trotz seiner Gre ist er ein hervorragender Familienhund. Die Rasse mu gut soialisiert werden. Er zeigt sich gut im Umgang mit Kindern, beschtzend und doch sanftmtig, ist er sich der Hilflosigkeit der Kinder stets bewut. Er besitzt ein ausgeglichenes Temperament und ist kein Kampfhund !!
In Italien arbeiten diese Hunde oft im Rudel. Sie sind nicht bersteigert agressiv, stellen sich ber dem Gegner, sollten sie herausgefordert werden.
Der Cane Corso ist seit November 1996 von der FCI als Rasse anerkannt.

Wesensmerkmale der Hunderasse Cane Corso:

Der Cane Corso

  • braucht wenig Fellpflege
  • braucht Auslauf
  • ist ein guter Wachhund

Legende der Wesensmerkmale

Cane Corso Bücher und Medien:

Diese Rassen knnten dich auch interessieren:

  • Bayerischer Gebirgsschweisshund Der Bayerische Gebirgsschweihund gehrt ebenso wie der Hannoversche Schweihund und die Deutsche Bracke zu den deutschen Laufhunden. Er wird fast ausschlielich von Jgern und Frstern in Deutschland und in der Tschechischen und der Slowakischen Republik gehalten. Er arbeitet gewhnlich...

  • Grnlandhund Der Grnlandhund ist dem Eskimohund hnlich, nicht so schwer aber oft ein wenig grer. Er gibt sich zwar reserviert und unabhngig, kann aber sehr anhnglich werden. In Norwegen und Schweden ist er als Wandergefhrte beliebt geworden.Der ber 60 cm groe Schlittenhund hat ein doppeltes...

  • Puli Der Puli (ungarisch fr "Fhrer") mit seinem wasserdichten Fell ist mit ziemlicher Sicherheit der Vorfahre des Pudels. Das Fell ist Rassemerkmal und Kennzeichen der bis 45 cm groen (Widerrist) und 11 -14 kg schweren Puli. Es besteht aus dicken Schnren (hnlich wie Dreadlocks), die nach dem...

  • Foxterrier Drahthaar Bei der Zucht der Foxterrier werden zwei Zuchtlinien gezchtet, der Drahthaar- und Kurzhaar-Foxterrier. (In den USA werden beide Arten auch als Toyrassen gezchtet, was jedoch in Europa nicht erwnscht ist.) Der Drahthaar-Foxterrier muss regelmig getrimmt (nicht geschoren) werden, da sonst das...

Neue Artikel:

Osterfest tierfreundlich gestalten

Anlässlich vom vor der Türe stehende Ostern geben Tierschützer Tipps für ein tierfreundliches Osterfest um beim Feiern nicht auf den Tierschutz zu vergessen. Nach wie vor werden Kaninchen unter quälerischen Bedingungen in Käfigen 90 Tage gemästet,...

Hunde an Regentagen beschftigen

Es regnet und der Hund will spielen. Wer kennt das nicht? Regentage und nicht nur einen, sondern direkt mehrere hintereinander. Mit einem jungen Hund sind diese Tage nicht einfach zu bewältigen, denn dieser will spielen und sich bewegen. Zu diesem bekannten Problem gibt es...

Lesetipp:
GPS-Ortung fr Hund und Katz

In Japan können Haustierbesitzer entlaufene Hunde und Katzen bald mit Hilfe des satellitengestützten Navigationssystems GPS [Global Positioning System] wieder finden. GPS - Sensor Zu diesem Zweck wird dem Haustier ein 48 Gramm schwerer GPS-Sensor um den Hals oder auf den Rücken...

Ausbildungen fr Hunde

Je enger unser Lebensraum in der heutigen Zeit wird, desto wichtiger wird es, dass unsere Hunde zu angenehmen und gehorsamen Begleitern ausgebildet werden. Es ist klar, dass wir auch mit Hund auf unsere Umwelt und Mitmenschen Rücksicht nehmen müssen. Einsperren wollen wir unsere Hunde...