Kerry Blue Terrier

Irish Blue Terrier
Kerry Blue Terrier, Irish Blue Terrier
  • Ursprungsland: Irland
  • Größe: 46 - 48 cm Widerristhöhe (Mittelgroße Hunderasse)
  • Gewicht: 15 - 17 kg
  • Alter bis 14 Jahre
  • Verwendung heute: Begleithund
  • früher: Dachs-, Fuchs- und Rattenjagd
  • FCI-Standard: 3
  • FCI-Gruppe: 3 - Terrier
  • FCI-Sektion: 1

Kerry Blue Terrier Rassengeschichte:

Der Kerry Blue Terrier ist eine von der FCI (Nr.3, Gr.3, Sek.1) anerkannte irische Hunderasse und stammt aus der Grafschaft Kerry. Der Kerry Blue Terrier ist laut Regierungsdekret der Nationalhund Irlands. Die Rasse wurde 1922 international anerkannt, nachdem die britische Züchterin Mrs. Casey Hewitt den Standard ausgearbeitet hatte.

Allgemeines über den Kerry Blue Terrier:

Das Besondere an dem bis 49,5 cm großen und 18 kg schweren Kerry Blue Terrier ist das weiche, wellige, üppige und gekräuselte Haarkleid, das ihn so auch von anderen Terriern unterscheidet. Der Kerry Blue Terrier besitzt keine Unterwolle und haart nicht. Die Fellfarbe hat ein breites Spektrum: von hellsilbergrau in allen Blauschattierungen über schieferfarben bis nachtblau. Die Welpen sind bei der Geburt schwarz. Erst mit 1,5 Jahren hat das Tier seine endgültige bläuliche („blue“) Färbung. Der Hund ist quadratisch gebaut und hat kleine Knickohren. Sein Körper erscheint muskulös und harmonisch. Die Rute wird aufrecht getragen. Der Kerry besitzt kleine, dreieckige, dunkle Augen, die bei rassespezifischer Schur von Fell überdeckt werden. Typisch ist auch der Bart.Er ist ein angenehmer Hausgenosse und zugleich ein Allzweckterrier: ein ausgezeichneter Schutzhund, Rattenjäger und Apportierer aus dem Wasser und sogar ein brauchbarer Hütehund. In Irland wird mit der Rasse noch immer Ratten- und Kaninchenjagd betrieben.
Er ist gesellig, menschenfreundlich, intelligent, lebendig, selbstsicher, zuverlässig, besitzt ein gutes Gedächtnis, stürmisch, mutig, anhänglich, wachsam. Er kann aber auch dickköpfig und eigensinnig sein und bellt gerne. Er ist anderen Hunden gegenüber gelegentlich rauflustig.
Der Kerry Blue Terrier besitzt gute Anlagen für Fly-Ball oder Behändigkeitsübungen. Die Übungen müssen aber sehr abwechslungsreich sein, sonst kommt sein Dickkopf durch. Lange Spaziergänge und schnelle Spiele halten diesen Hund ebenfalls fit. Der Kerry Blue Terrier ist ein exzellenter Schwimmer.

Wesensmerkmale der Hunderasse Kerry Blue Terrier:

Der Kerry Blue Terrier

  • ist für die Wohnung geeignet
  • braucht viel Fellpflege
  • braucht viel Auslauf
  • ist ein guter Wachhund

Legende der Wesensmerkmale

Kerry Blue Terrier Bücher und Medien:

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Chinesischer Schopfhund Powderpuff-Schlag Es gibt von diesem kleinen Hund (bis 33 cm) zwei Varianten: die eine Variante, der so genannte Powder Puff, besitzt Unterwolle und ein langes, schleierartiges Deckfell mit seidiger Haarstruktur. Die andere Variante, Hairless, besitzt Haare auf dem Kopf, Ohren, Rute und den Pfoten. Seine nackte...

  • Kai Der Kai ist eine von der FCI (Nr.317, Gr.5, Sek.5) anerkannte japanische Hunderasse. Der Kai wird bis 58 cm groß und 18 kg schwer, ist schwarz oder rot gestromt (die Welpen sind etwa bis zu einem Jahr einfarbig). Das Haar ist hart und gerade mit weicher, dichter Unterwolle. Die Ohren sind...

  • Lappländer Rentierhund Seit Jahrhunderten ist er der Arbeitshund der Lappen und wird als Schlittenhund und zur Bewachung großer Rentierherden verwendet. Der Lappländer Renntierhund vereint die Wetterfestigkeit des Spitztyps mit dem Hütetrieb und der Ausdauer eines Schäferhunds. Im 20. Jahrhundert wurden Deutsche...

  • Welsh Corgi Cardigan Corgis sind intelligent, wachsam, lebhaft, robust und ausdauernd. Normalerweise haben sie wenig Jagdtrieb, ihr Treibinstinkt ist aber immer noch mehr oder weniger ausgeprägt vorhanden. Sie sind vielseitig und sehr anpassungsfähig. Sie fühlen sich sowohl bei Familien mit Kindern wie...

Neue Artikel:

Osterfest tierfreundlich gestalten

Anlässlich vom vor der Türe stehende Ostern geben Tierschützer Tipps für ein tierfreundliches Osterfest um beim Feiern nicht auf den Tierschutz zu vergessen. Nach wie vor werden Kaninchen unter quälerischen Bedingungen in Käfigen 90 Tage gemästet,...

Hunde an Regentagen beschäftigen

Es regnet und der Hund will spielen. Wer kennt das nicht? Regentage und nicht nur einen, sondern direkt mehrere hintereinander. Mit einem jungen Hund sind diese Tage nicht einfach zu bewältigen, denn dieser will spielen und sich bewegen. Zu diesem bekannten Problem gibt es...

Lesetipp:
Sondermarke: Deix ist auf den Hund gekommen

Anton Wais, Generaldirektor der Österreichischen Post AG, präsentierte heute, Freitag, im Circus Roncalli am Wiener Rathausplatz die Sondermarke "Hund". Nach der im Vorjahr ebenfalls von Deix gestalteten Briefmarke "Katze" ist sie das zweite Motiv aus der Serie "Haustier". Von dem Postwertzeichen...

Greyhound-Rennen: Der Tod auf der ersten Bahn

Die natürliche Schnelligkeit und Anmut der Greyhounds wurden vom Menschen schon seit den alten Ägyptern ausgenutzt. Jahrhundertelang wurden diese Hunde für die Jagd benutzt, wurden zur Elite gezählt und relativ gut behandelt. Aber durch das Aufkommen der modernen Hunderennen...