Olde English Bulldogge

Olde English Bulldogge
  • Ursprungsland: USA
  • Größe: 40 - 64 cm Widerristhöhe
  • Gewicht: 30 - 48 kg
  • Alter 11 - 12 Jahre
  • Fell: viele Farben
  • Verwendung heute: Begleithund
  • früher: Begleithund

Olde English Bulldogge Rassengeschichte:

1973 begann Mr. David Leavitt aus Pennsylvania, USA, nach den Richtlinien eines Rinderzuchtprogramms der Ohio State University mit der Zucht einer neuen Rasse, die er Olde English Bulldogge nannte. Er war mit der Gesundheit und der Fruchtbarkeit seiner englischen Bulldoggen sehr unzufrieden und wollte diesen mit einem gezielten Rückzüchtungsprogramm wieder mehr Gesundheit, mehr Lebensqualität, Altersfrische und Vitalität schenken. Die F1 Generation entstand aus 50% englische Bulldogge sowie jeweils 1/6 der Rassen Bullmastiff, am. Bulldogge und Pitbull. Vorbild der neuen Rasse war und ist die englische Bulldogge der Regency Zeit (18. Jahrhundert). Alle zur Zucht eingesetzten Hunde wurden von Anfang an auf ihre Gesundheit und Wesensfestigkeit überprüft. Zuchtziel war und ist eine vitale Bulldogge unter 50cm Widerristhöhe mit einem freundlichen Wesen, ein unkomplizierter Familienhund.
Bis 1995 züchtete David Leavitt selbst und es etablierten sich um ihn herum eine kleine Anzahl Züchter, die auch heute noch den Original Leavitt Olde English Bulldog züchten. David Leavitt züchtet heute nicht mehr selbst, jedoch ist er als Chairman der LeavittBulldogge Association, USA, ehrenamtlich tätig und unterstützt interessierte und seriöse Züchter tatkräftig. Heute, 37 Jahre nach Gründung der Rasse ist eine kleine Population exzellenter Leavitt Bulldoggen entstanden, die hinsichtlich Gesundheit, Atmung, Altersfrische und Fruchtbarkeit wirklich keine Wünsche offen lassen. Es ist und war nie gestattet, ungenehmigte Einkreuzungen vorzunehmen. Als echte Olde English Bulldogge kann nur ein Hund bezeichnet werden, dessen Ahnentafel lückenlos zurückverfolgbar ist bis in den Bullmead Zwinger des Gründers. Im übrigen wurden seit der F1 Generation alle Leavitt Bulldoggen HD-geröntgt.
Die betreuenden Vereine in den USA sind die Leavitt Bulldog Association, der Olde English Bulldogge Kennel Club und in Europa der Olde Bulldogge Club Europe e.V. Der Original Standard ist bei der American Rare Breed Association hinterlegt und kann dort eingesehen werden, ebenso beim Olde Bulldogge Club Europe e.V.
Es gibt noch eine weitere Olde English Bulldogge Variante, die als Original erachtet wird, und das ist die Hermes Bulldogge, gegründet von Mr. Hermes in den USA. Es gibt in Deutschland bisher keine Züchter dieser Rasse, der betreuende Rassezuchtverein ist der Olde Bulldogge Club Europe e.V. Die Hermes Bulldogge ist viel schwerer und massiger als die Leavitt Bulldogge und noch viel seltener.

Es gibt noch eine ganze Reihe anderer Alternativ Bulldograssen, die sich gerne mit dem Namen Olde English Bulldogge schmücken, jedoch keine sind. Ernstzunehmende Varianten sind u.a. der Continental Bulldog in der Schweiz, der Olde Victorian Bulldog aus den USA und der Renascence Bulldog, ebenfalls aus den USA.

Allgemeines über den Olde English Bulldogge:

Andere Züchter in den USA (z.B Carlos Woods, Linda Hermes) und in Europa (z.B. Imelda Angehrn, Steve Barnett) sind den Bemühungen von Herrn Leavitt gefolgt und haben ihre eigenen Linien geschaffen. So entstanden zum Beispiel die Linien: Old Typ, Dorset Olde Tyme, Hermes, Gargoyle sowie zahlreiche andere. Die robuste, muskelstarke Olde English Bulldogge spricht jene an, die sich einen kraftvollen, mittelgroßen Begleithund wünschen. Sie schließt sich eng an seine Menschenfamilie an und gibt einen angenehmen ruhigen Hausgenossen ab. Die Olde English Bulldogge ist auch sehr gut für Gehorsamkeitsübungen und andere sportliche Aktivitäten geeignet.

Beschreibung: www.olde-bulldogge-club.de

Wesensmerkmale der Hunderasse Olde English Bulldogge:

Der Olde English Bulldogge

  • ist für die Wohnung geeignet
  • braucht wenig Fellpflege
  • gehört zu den nichthaarenden Hunden
  • braucht Auslauf
  • ist ein guter Wachhund

Legende der Wesensmerkmale

Olde English Bulldogge Bücher und Medien:

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Deerhound Der Deerhound ist ein guter Begleithund, weniger schnell als der Greyhound, aber stärker und widerstandsfähiger. Als Sporthund läuft er beim Hunderennen, zum Beispiel beim Coursing. Der Deerhound ist ein großer bis sehr großer (76 cm) eleganter Windhund mit dichtem zotteligem aber anliegenden...

  • Bluetick Coonhound Der Name "Blaugesprenkelte Waschbärhund" ist nicht ganz korrekt, in Wirklichkeit handelt es sich beim Bluetick Coonhoundum einen dreifarbigen Hund. Er ist wie alle Coonhounde eine in den USA entwickelte Hunderassen. Ihr Haupteinsatzgebiet ist die Jagd auf den Waschbär (engl. Racoon oder kurz...

  • Japan Spitz Der Japanische Spitz ist eine von der FCI (Nr.262, Gr.5, Sek.5) anerkannte japanische Hunderasse. Dieser kleine Hund von Typ Spitz wird 30 bis 38 cm groß, sein Fell ist weiß, lang, dicht, gerade und abstehend, typisch spitzartig sind auch seine kleinen dreieckigen Stehohren.Er sieht dem Samojeden...

  • Shiba Der Shiba-Inu ist die beliebteste Hunderass Japans. Er wird bis zu 40 cm groß und 13 kg schwer. Der Kopf ist breit mit einem deutlichem Stop. Kleine, weit auseinanderstehende, dreieckige Stehohren runden das Bild ab, ebenso wie der gerade, mäßig dicke Fang. Der ganze Hund wirkt...

Neue Artikel:

Osterfest tierfreundlich gestalten

Anlässlich vom vor der Türe stehende Ostern geben Tierschützer Tipps für ein tierfreundliches Osterfest um beim Feiern nicht auf den Tierschutz zu vergessen. Nach wie vor werden Kaninchen unter quälerischen Bedingungen in Käfigen 90 Tage gemästet,...

Hunde an Regentagen beschäftigen

Es regnet und der Hund will spielen. Wer kennt das nicht? Regentage und nicht nur einen, sondern direkt mehrere hintereinander. Mit einem jungen Hund sind diese Tage nicht einfach zu bewältigen, denn dieser will spielen und sich bewegen. Zu diesem bekannten Problem gibt es...

Lesetipp:
Von der Straße in die Stube - Hunde werden in Indien salonfähig

Neu Delhi - Der Hund Timmy hat Glück gehabt: Er lebt jetzt bei einer Familie, hat ein Dach über dem Kopf und bekommt täglich einen vollen Napf mit Futter. Bis vor einem Jahr war Timmy einer von etwa 250 000 Straßenhunden in der indischen Hauptstadt Neu Delhi, deren Leben sich...

Organisierter Diebstahl von Trüffelhunden

Mysteriöse Diebstähle wertvoller Trüffelhunde beunruhigen die Trüffelzüchter in Südfrankreich. Seit Februar seien in der Region um Nimes und Avignon insgesamt sieben Vierbeiner gestohlen worden, sagte kürzlich ein Sprecher der nationalen Vereinigung der Trüffelzüchter in Saint-Didier. Er vermute...