Camping mit Hund in Kroatien

Reisen mit dem Wohnmobil, Camper-Van oder einfach mit dem Zelt im Kofferraum ist wieder in und hat sich zum Trend schlechthin entwickelt. Doch wohin auf seinen vier Rädern und mit dem Hund? Kroatien eignet sich in vielerlei Hinsicht hervorragend für den Camping-Urlaub mit Hund und gilt als eine der attraktivsten Urlaubsdestinationen für Camping-Fans in Europa. Wer nicht nur in der Natur nächtigen, sondern sich auch sportlich betätigen möchte, der wird zudem von den aktiven Freizeitmöglichkeiten Kroatiens begeistert sein.

Camping mit Hund in Kroatien

Das Autobahnnetz in Kroatien und die Verkehrsverbindungen zu den verschiedenen Regionen ermöglichen Reisen quer durchs ganze Land, um an unterschiedlichsten Campingplätzen Halt zu machen und die Schönheiten des Landes kennenzulernen. Zwei Hauptstraßen verbinden den kontinentalen Teil des Landes mit dem Meer, Zagreb-Rijeka (A6) und Zagreb-Split-Dubrovnik (A1). An den Küsten und im Landesinneren bietet Kroatien mehr als 526 Standorte zum Campen mit vielfältigen Unterkunftsarten oder Stellplätzen. Von Mini-Camps über mittelgroße Campingplätze bis hin zu luxuriösen Holiday Parks ist hier für jeden das Passende dabei.

Mini-Campingplätze für Mensch & Hund

Nah an der Natur und an den lokalen Gastgebern sind die Mini-Campingplätze in Kroatien eine ganz besondere Art der Unterkunft für einen Campingurlaub mit Hund. Mit einer Kapazität von maximal 30 Unterkunftseinheiten oder für 100 Personen sind sie perfekt für Naturliebhaber, Individualisten und Familienmenschen geeignet. Hier parkt man seinen Camper am Meer, im Schatten der Kiefernwälder oder auf dem Hof einer Familie, von denen man herzlich empfangen wird und den einen oder anderen Insider-Ausflugstipp erfährt. Abends sitzt man dann im kleinen Kreis mit anderen Campern zusammen und erzählt sich von den Erlebnissen des Tages. Nicht nur an der kroatischen Küste, sondern auch im Landesinneren findet man viele dieser Unterkünfte an Flüssen und Seen, unweit von größeren Tourismuszielen. Sie eignen sich hervorragend, um das Binnenland zu entdecken und anschließend seine Reise ans Meer fortzusetzen. Dort findet man speziell in der Region Dalmatien zwischen Zadar und Dubrovnik und auch auf den einzelnen Inseln viele solcher kleinen Campingplätze.

Mobilheime & Glamping in Kroatien

Auch ohne Camper und die nötige Ausrüstung lässt sich ein Campingurlaub mit Hund in Kroatien gestalten. Entscheidet man sich für ein Mobilheim, trennt einen oft nur der Strand oder Garten vom Meer. Ebenso gibt es Bungalows aus Holz oder Stein, die dem ökologischen Bewusstsein entsprechen und geräumig und hochwertig ausgestattet sind. Hier und auch beim sogenannten Glamping, der luxuriösen Campingvariante in Safarizelten, muss man sich um nichts mehr sorgen, denn die Zelte sind perfekt ausgestattet und verfügen größtenteils sogar über eigene Sanitäranlagen und eine eigene überdachte Holzterrasse. Neben den Schlafmöglichkeiten bieten diese Unterkünfte oftmals auch ein großes Angebot an Aktivitäten mit Animationsprogramm und Wellness sowie Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants vor Ort.

Camping-Urlaub mit Hund aktiv erleben

Wie lässt sich Camping-Urlaub besser kombinieren, als mit den vielen Freizeitaktivitäten in Kroatiens Natur? Ganz egal ob Wassersport im kristallklarem Wasser der Adria (SUP mit Hund, ...), Wandertouren mit seinem Vierbeiner  in unberührter Natur - der Bewegung und dem aktiven Tourismus sind in Kroatien so gut wie keine Grenzen gesetzt. Camping in Kroatien bedeutet somit das Gegenteil von eintönig und kann einen Urlaub mit seinen attraktiven Plätzen und der vielfältigen Natur und den aktiven Möglichkeiten rundherum zu einem ganz besonderen und ereignisreichen Erholungsaufenthalt werden lassen.

Ähnliche Themen & Ratgeber im Hundemagazin:

Urlaub mit Hund am Meer - Worauf achten? Urlaub mit Hund am Meer - Worauf achten?

Tipps für einen gelungenen Strandurlaub mit Hund Gerade für reisefreudige Hundehalter ist ein Urlaub mit Hund am Meer einer der Höhepunkte der Urlaubszeit. Denn was gibt es schöneres, wenn die Sonne vom blauen Himmel scheint, als gemeinsam mit seinem Hund im Meer zu spielen und sich abzukühlen? Damit der Urlaub am Meer mit seinem Vierbeiner unbeschwert...

Baden mit Hund: So fühlen sich Hunde im Wasser pudelwohl Baden mit Hund: So fühlen sich Hunde im Wasser pudelwohl

Im Sommer ist der Sprung ins Wasser auch für Hunde eine willkommene Erfrischung. Schwimmen ist gut für den Bewegungsapparat und die Gelenke des Hundes. Doch Vorsicht: Nicht alle Vierbeiner sind wie Kooikerhondje Kiona auf unserem Titelbild geborene Wasserhunde. Und auch für Hunde, die gar nicht genug vom Planschen bekommen können, gelten bestimmte Sicherheitsregeln. Wir...

SUP mit Hund SUP mit Hund

Das Stand Up Paddling (auch SUP genannt), erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ist spätestens seit Anfang 2020 ein echter Trendsport. Lange hat es nicht gedauert, bis dazu auch SUP mit Hund immer populärer wurde. So werden immer mehr "Hunde auf dem Brett" gesehen und oft auch bestaunt. SUP = Stand Up Paddling Einerseits ist der beliebte Sport auf dem Wasser ein...

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Pudelpointer Bis 68 cm großer Jagdhund mit braunem, schwarzem oder weizenfarbenen dichtem Drahthaar, mittellang. Seine Ohren sind mittelgroß hängend und anliegend. Wird zur Jagd verwendet und gehört auch nur in die Hand des Jägers.

  • Ungarische Bracke Die Ungarische Bracke ist eine sehr robuste Rasse. Vom ungarischen Königshaus und Adel war diese Rasse für die Wolfs- und Bärenjagd sehr geschätzt. Im Zweiten Weltkrieg wäre sie fast erloschen, und die Tiere, die in den rumänischen Karpaten überlebten, wurden zusammen mit dem Ungarischen...

  • Petit Bleu de Gascogne In den sechziger Jahren galt der Petit Bleu als ausgestorben. Tatsächlich aber arbeiten heute Züchter an einer Herstellung dieser alten Rasse.Der Petit Grand Bleu ist noch am häufigsten in Südwestfrankreich anzutreffen. Er ist ein hervorragender Jäger. Dank seiner hervorragender Nase ist er...

  • Französischer Laufhund Dreifarbig Die drei französischen Laufhundrassen unterscheiden sich im Wesentlichen durch ihre Farben. Sie werden in Frankreich in Meuten gehalten und hauptsächlich für die Hirschjagd verwendet. Sie sind kräftig gebaut, gut bemuskelt und von elegantem Aussehen: 1. Français tricolore (Französischer...