Hundezubehör Grundausstattung für Anfänger

Ein Hund ähnelt in so vielen Hinsichten einem Kind. Seine neuen Besitzer entwickeln eine ähnlich enge Bindung an den Vierbeiner, es wird Erziehungsfragen geben - und die Grundausstattung ist für einen Anfänger ein großes Fragezeichen. Was braucht ein Hund, wenn er die ersten Tage im neuen Zuhause verbringt? Was braucht er definitiv nicht? Und worüber würde er sich freuen, wenn es da wäre? Hier findest du alles an Hundezubehör, was du in der ersten Zeit wirklich brauchst - den Rest kannst du getrost später anschaffen!

Hundenäpfe für Futter und Wasser

Wasser wird dein Vierbeiner vermutlich zuerst brauchen, nachdem er deinen Wohnraum ausgiebig beschnüffelt hat. Frisches Wasser sollte dem Hund immer zur Verfügung stehen. Dafür braucht er mindestens einen Napf - und einen weiteren fürs Futter. Manche Hundebesitzer kommen nur mit zwei Näpfen aus, andere kaufen einen zweiten Satz, um die Näpfe regelmäßig in die Spülmaschine stellen zu können. Ob aus Steingut, Edelstahl mit Anti-Rutsch-Unterlage oder einem anderen stabilen, leicht zu reinigenden Material bleibt dir überlassen.

Hundenäpfe auf einem Blick ansehen

Hundefutter richtig wählen

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, deinen Hund auf ein anderes Futter umzustellen, wenn du dieses für besser hältst. Hunde vertragen aber erstens nicht alles und zweitens reagieren sie auf eine solche Umstellung manchmal mit Durchfall.

Kaufe deswegen zunächst das bisherige Futter deines neuen Hundes ein, damit du etwas für ihn zu Hause hast. Vor allem Hunde aus privater Hand oder vom Züchter werden meistens mit Futter in ihr neues Zuhause entlassen, aber davon solltest du nicht ausgehen. Rufe deswegen am besten den Vorbesitzer an und lass dir die Futtermenge einige Tage vor der Abholung deines Hundes nennen, damit du passend einkaufen kannst.

Geeignete Bürsten zur Fellpflege

Ein Bestandteil der Grundausstattung, an den viele Erstbesitzer gar nicht denken, sind die Hundebürsten zur Fellpflege. Dieses Hundezubehör ist allerdings sehr wichtig, wenn du nicht bald einen Teppich aus Hundehaar in der Wohnung genießen möchtest. Einen Tag kommt dein Vierbeiner ohne Fellpflege aus, spätestens am zweiten Tag kann er sie wieder gut gebrauchen. Informiere dich am besten rechtzeitig vorher darüber, welche Bürsten die Hunderasse braucht, die du dir anschaffen möchtest, damit du die Bürsten rechtzeitig griffbereit hast. Bürsten für die Fellpflege finden sich hier.

Schlafplatz: Hundekorb oder Hundekissen

Zum Hundezubehör für die erste Zeit gehört der Schlafplatz deines Vierbeiners. Dieses Hundezubehör ist nicht ganz einfach auszusuchen, da du den Neuzugang noch nicht kennst und nicht weißt, was er lieber mag. Kaufe deswegen lieber ein günstiges Modell, sei es ein Kissen oder ein klassisches Körbchen. Dadurch siehst du, ob sich dein Hund darin wohlfühlt oder ob du etwas anderes ausprobieren musst.

Spielzeug Hundezubehör kaufen

Zunächst wird dein Hund ausgiebig deine Wohnung oder das Haus beschnüffeln. Wahrscheinlich wird er dann etwas trinken und sich irgendwo erschöpft zusammenrollen und einschlafen. Doch dann? Ihm wird langweilig! Damit er kein ungesundes Interesse an deinen Schuhen entwickelt, solltest du jetzt Spielzeug für das neue Familienmitglied bereithalten. Ob jung oder alt, dieses Hundezubehör braucht jeder Hund.

Probiere es für den Anfang mit einem Kauknochen oder einem anderen Kauspielzeug und einem Tau aus, an dem ihr beide ziehen könnt. Viele Hunde mögen auch quietschende Spielsachen, wobei sich bei diesem Hundezubehör die Geister scheiden. Manche Besitzer schwören darauf, andere gehen davon aus, dass laute Quietschgeräuse dem Hundegehör nicht gut tun.

Halsband und Leine

Meistens werden Hunde mit ihrem bisherigen Halsband und einer Leine abgegeben. Rechne aber nicht damit. Sobald du weißt, wie groß dein neues Familienmitglied ist, solltest du beides anschaffen. Falls er dieses Zubehör doch mitbringt, hast du jederzeit einen Ersatz zu Hause. Alternativ verwenden immer mehr Hundehalter ein Hundegeschirr.

Ein umfangreiches Sortiment mit Halsbänder und Leinen für Hunde ist zum Beispiel hier gelistet.

Bei Hündinnen: Läufigkeitshöschen mit Zubehör

Einen Sonderfall stellen junge Hündinnen dar, die noch nie läufig waren. Denn du weißt nicht, wann ihre erste Läufigkeit kommt, gerade wenn sie zwischen 6 und 12 Monaten alt sind. Falls sie an einem Sonn- oder Feiertag anfängt, kleine Bluttropfen auf deinem Fußboden zu hinterlassen, wäre das höchst ärgerlich. Schaffe in diesem Fall deswegen ruhig ein Läufigkeitshöschen für den Fall der Fälle an. Schlimmstenfalls liegt es noch einige Zeit unbenutzt in der Schublade, bestenfalls erspart es dir aber die Arbeit, hinter deiner Hündin herputzen zu müssen. Anmerkung: Der Kauf von Läufigkeithöschen für Hündinnen ist sehr individuell. Bei vielen Hündinnen wird man wenig merken, da sie häufig sehr reinlich sind.

Links

Anfängerhunde

forum.hundund.de

Ähnliche Themen & Ratgeber im Hundemagazin:

Hundemäntel: Vor- und Nachteile von Hundebekleidung Hundemäntel: Vor- und Nachteile von Hundebekleidung

Hundebekleidung für den Vierbeiner in allen Farben und Formen kommt immer mehr in Mode. Gerade in der kalten Zeit schwören viele Hundehalter auf die trendigen Bekleidungsstücke für ihre Lieblinge. Sicherlich sind die Hunde darin oft süß anzusehen und für manche Hunderassen bringen Hundebekleidungen wie Hundemäntel und Hundepullover einige...

Hundegeschirr Ratgeber Hundegeschirr Ratgeber

Brustgeschirre für Hunde gibt es inzwischen in riesiger Auswahl. Für fast jeden Hundekörper und Hundecharakter, jeden Einsatzzweck und jeden Modegeschmack findet sich inzwischen ein passendes Hundegeschirr „Outfit“ – und tatsächlich legen immer mehr Hundehalter ihren Hunden ein Geschirr an. Aber welches Hundegeschirr ist für welchen Hund und in...

Hundehalsband Kaufratgeber Hundehalsband Kaufratgeber

Ein Hundehalsband gehört wie Leinen zur Standardausstattung in Hunde-Haushalten. Aber Halsband ist natürlich nicht gleich Halsband – es gibt sie in unterschiedlichsten Ausführungen und Materialien, und nicht jedes Accessoire passt zu jedem Hund, auch wenn es optisch so scheint! Und: Es ist auch nicht alles gesetzlich erlaubt, was sich am Markt befindet ... Ein...

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Langhaarcollie Der Collie wird heute in zwei Varianten gezüchtet. Der Britische Collie ist ein eleganter bis 61 cm großer und bis 25 kg schwerer Begleithund und ein etwas gemischtes Ober- bzw. Unterfell wodurch das Fell mehr aufplüscht. Er gilt auch heute noch als vornehmer, um nicht zu sagen adliger Luxushund....

  • Barbet Das wasserdichte Fell des Barbet – ähnlich dem des Irish Water Spaniel, der vermutlich von ihm abstammt – bietet selbst im eisigsten Wasser hervorragenden Wärmeschutz. Das Haar ist lang, wollig, kraus und bildet als Besonderheit bei Jagdhunden Schnüre. Viele Farben sind zugelassen: einfarbig...

  • Australian Kelpie Als Stammmutter der Australien Kelpie gilt ein Nachfahre dieser Collies namens Kelpie. Sie war sehr erfolgreich bei Hütewettbewerben und so waren ihre Welpen sehr gefragt. Die Rasse wurde dann nach ihr benannt. Es ist gut möglich, dass in den Anfängen Hütehunde unterschiedlicher Rassen...

  • Schweizerischer Niederlaufhund Die direkten Vorfahren der Niederlaufhunde, die Standard-Laufhunde, arbeiten seit Jahrhunderten als Spürhunde in den Bergtälern der Schweiz. Die Niederlaufhunde sind indes eine jüngere Entwicklung. Alle diese Hunde besitzen ein dickes, anliegendes fell mit dichter, feiner Unterwolle, das sie vor...