FCI verbietet Russischen Kynologischen Föderation FCI-Events

In einer Stellungnahme auf Facebook verurteilen der FCI und sein Generalkomitee die Invasion der Ukraine durch die Streitkräfte der Russischen Föderation und verbietet ab dem 1. März 2022 bis auf Weiteres der Russischen Kynologischen Föderation (RKF) auf russischen Gebiet Veranstaltung durchzuführen, bei denen FCI-Titel oder Preise verliehen werden (CACIB-Shows, CACIT-Tests, CACIAG-Wettbewerbe)

Trauriger Hund

Hier die Übersetzung der Ankündigung vom 28. Februar 2022:

„Dieser Konflikt und diese Aggression können niemanden gleichgültig lassen, und wir alle fühlen uns besorgt, traurig und wütend. Die Invasion der Ukraine durch die russische Armee hat auch ganze Familien unserer Hundegemeinschaft in völlige Not gebracht.

Dieser Krieg hat unsere Züchter und ihre Hunde einem großen Risiko ausgesetzt und ihr Wohlergehen und ihr Leben direkt bedroht. Viele mussten fliehen, andere überleben in prekären Bedingungen, verstecken sich in Unterkünften, in denen Lebensmittel und Grundstoffe sehr knapp werden. Doch in diesen schrecklichen und schwierigen Zeiten haben sie ihre Hunde nicht im Stich gelassen!

Diese schrecklichen Umstände widersprechen den schriftlichen Prioritäten und Wohlfahrtsempfehlungen des FCI sowie unserer Politik und Zielen.

Die Situation hat den FCI-Generalausschuss dazu veranlasst, am Sonntag, 27. Februar 2022 eine außergewöhnliche Sitzung abzuhalten. Im Rahmen der rechtlichen Grenzen des FCI und seines Gesamtkomitees wurden wichtige Entscheidungen auf der Grundlage der Satzung des FCI und der Standing Orders getroffen.

Ab dem 1. März 2022 und bis auf Weiteres ist es der Russischen Kynologischen Föderation (RKF) nicht erlaubt auf dem russischen Gebiet Veranstaltung durchzuführen, bei denen FCI-Titel oder Preise verliehen werden (CACIB-Shows, CACIT-Tests, CACIAG-Wettbewerbe usw.)

Um unseren Mitgliedern/ Vertragspartnern und allen anderen Personen die Möglichkeit zu geben, ihre Solidarität und Hilfe gegenüber dem ukrainischen Volk, ihren Hundeliebhabern/Züchter/Hütern zum Ausdruck zu bringen, wird der FCI ein Bankkonto eröffnen um mit Spenden der ukrainischen Kennel Union (UKU) und den ukrainischen Züchtern zu helfen, die vom Krieg schwer betroffen sind und entweder in der Ukraine leben oder in Nachbarländer geflohen sind.

Der FCI wird sich in erheblichem Umfang an diesem Fonds beteiligen. Weitere Details werden in den folgenden Tagen mitgeteilt. Der FCI ist eine riesige Gemeinschaft, eine vereinte und starke Familie, also lasst uns alle aufstehen und unsere Solidarität für die Ukraine zeigen!“

Unterzeichnet wurde die Ankündigung von den Mitgliedern des FCI-Generalkomitees FCI Präsident
Dr. T. Jakkel, FCI-Vizepräsident G. Jipping, FCI Schatzmeister B. Müller,  M.A. Martinez, R. von Santiago
C. Molinari, Präsident der FCI Europe Sektion J. Hindse, Präsident der FCI Americas und Carribean Sektion JL. Payro, Präsident der Sektion FCI Asien, Afrika und Ozeanien D. Santos und FCI Executive Direktor Y.d. Clercq.

Link:

FCI auf Facebook

 

Ähnliche Themen & Ratgeber im Hundemagazin:

Internationale Hundeausstellungen in Deutschland Internationale Hundeausstellungen in Deutschland

In Deutschland finden dieses Jahr folgende internationale Hundeausstellungen statt. Hundeausstellungen 2022 Erfurt 7./8. Mai 2022 Lingen 14./15.Mai 2022 Dortmund 27. - 29. Mai 2022 Neumünster 5./6. Juni 2022 Gießen Abgesagt Meisdorf Abgesagt Neuss 09./10. Juli 2022 Offenburg 16./17. Juli 2022 Chemnitz 23./24. Juli 2022 Oldenburg 06./07. August 2022 Ludwigshafen...

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Posavski Gonic Die Heimat der Save-Bracke ist die Ebene entlang der Save, die in den Karawanken entspringt und bei Belgrad in die Donau mündet. Gejagt wird mit der Save-Bracke auf Hase, Fuchs, Hirsch und Wildsau. Die Save-Bracke ist ein echter Jagdhund gibt aber dank ihres sanften Wesens auch einen guten...

  • Curly-Coated Retriever Curly-Rüden werden bis zu 69 cm groß, Hündinnen bis zu 63 cm. Ihr Aussehen ist von einem kräftigen und drahtigen Körperbau mit einem lebhaften Gang geprägt. Das Fell ist schwarz oder braun mit festen, dichten Locken. Der Schädel ist rundlich mit einer eckigen Schnauze; die großen weiten...

  • Neuseeländischer Huntaway Der Neuseeländische Huntaway ist ein Herdengebrauchshund bzw. Koppelgebrauchshund. Seine Aufgabe ist es, Herden über unübersichtliches Gelände zu treiben, als auch, Herdentiere in den Koppeln voranzutreiben. Dazu springt er auch auf z.B. Schafrücken und "läuft" über die Herde. Er bringt...

  • Alapaha Blue Blood Bulldog Die Rasse begründet sich in den Bulldogs, die in den Südstaaten der USA als Farmhunde gehalten wurden – genau genommen der Bulldogs aus der Gegend des Alapaha River im Süden von Georgia. Stammvater all dieser ursprünglichen amerikanischen Farmer-Bulldogs ist die...