Ceský Terrier

Tschechischer Terrier, Böhmischer Terrier
Ceský Terrier, Tschechischer Terrier, Böhmischer Terrier
  • Ursprungsland: Tschechien
  • Größe: 28 - 36 cm Widerristhöhe
  • Gewicht: 5.5 - 8 kg
  • Alter 12 - 14 Jahre
  • Fell: rehbraun, blaugrau
  • Verwendung heute: Begleit- und Jagdhund
  • früher: Erdjagd

Ceský Terrier Rassengeschichte

Der Genetiker Dr. Frantisek Horak schuf einen Hund für die Bauarbeit bei der Jagd auf Fuchs und Dachs). Er kreuzte Sealyham Terrier und Scottish Terrier miteinander und erhielt diesen niederläufigen Hund. Es ist nicht ausgeschlossen, dass noch andere kleine Terrier-Rassen Einfluss ausübten. Im Jahre 1959 wurden diese Hunde unter dem Namen "Cesky Terrier" (Tschechischer Terrier) zum ersten Male ausgestellt. Die FCI hat die Rasse im Jahre 1963 anerkannt.

Ceský Terrier Rassebeschreibung

Der Cesky Terrier ist ein Kleiner (bis 36 cm ) Terrier der bis zu 8 kg schwer sein kann mit langem, feinen aber festem Haar, leicht gewellt, seidig glänzend (wird üblicherweis geschoren, unterm Fang sollte ein Bart stehenbleiben) in zwei Farbvarietäten vor (auch mit Abzeichen): Graublau und Milchkaffeebraun. Die Ohren sind mittelgroß und derart überhängend, dass die Ohröffnung gut verschlossen ist, was im Bau von Vorteil ist.
Frantisek Horak legte bei der "Erschaffung" diese Hundes auch Wert auf einen Hund ohne Aggression, auf Gutmütigkeit. Das ebnete dem Hund den Weg zum Begleithund, wobei auch sein apartes Äußeres wohl beiträgt. Er ist, bei Terriern eher selten, auch für Anfänger geeignet; er nimmt nichts übel, ist gelehrig, ein echter Familienhund.Verwendet wird er als Jagdhund, auch für die Arbeit im Bau, heute immer mehr Begleithund.

Wesensmerkmale der Hunderasse Ceský Terrier

Der Ceský Terrier

  • ist für die Wohnung geeignet
  • braucht viel Fellpflege
  • braucht Auslauf
  • ist ein guter Wachhund

Legende der Wesensmerkmale

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Russischer Schwarzer Terrier Russische Terrier sehen zwar mitunter furchterregend aus, aber sie sind keineswegs aggressiv. Sie sind Fremden gegenüber wachsam und misstrauisch. Sie dürfen aber keine extreme Reizbarkeit zeigen, sondern sind ausgeglichen und greifen auch nicht gleich an. Als Schoss oder Wohnungshund sind sie...

  • Schapendoes Die Hunderasse Schapendoes ist temperamentvoll, arbeitsfreudig, und gewohnt, selbständig zu arbeiten, was im alltäglichen Leben wie Sturheit und Eigensinn aussehen kann. Der Schapendoes eignet sich für viele Hundesportarten wie Agility, Turnierhundesport, Flyball und Dog-Dancing,...

  • Petit Griffon de Gascogne Der Petit Basset Griffon Vendéen wird hauptsächlich zur Jagd auf Kaninchen eingesetzt. Er hat gute Wach- und Schutzinstinkte. Als für die Jagd gezüchteter Hund vergisst er leicht seine "Erziehung", wenn er eine Spur bemerkt. In der Familie ist er fröhlich, aufgeweckt, immer zu Streichen...

  • Podengo Portugueso Pequeno Wie die spanischen Podencos, so wird auch der Podengo Português hauptsächlich zur Jagd auf Wildkaninchen verwendet. Die Hunde stöbern die Kaninchen im dichten Gestüpp auf und treiben sie hervor, so dass die Jäger sie mit dem Gewehr erlegen können. Der kleine Podengo Português arbeitet bei der...

Lesetipp:

Mein Hund soll bei mir bleiben und nicht davonlaufen!

Hundewelpen haben noch immer denselben Trieb in sich den auch Wolfskinder besitzen: den Kontakt zum Rudel ja nicht zu verlieren. Im Rudel muss der Welpe schauen, dass er immer in der Nähe von der Mutter und den anderen Rudeltieren ist, denn sonst hat er keine wirkliche Chance erwachsen zu...

Menschen und Hunde im Zeichen der Zwillinge

Neugieriger Götterbote Der göttliche Bote Merkur, Schutzherr oder – wie der Astrologe sagt – Herrscher des Tierkreiszeichens Zwillinge hat es immer eilig. Daher wurde er auch mit Flügelantrieb an Helm und Fersen ausgestattet – so kann er im Sauseschritt von einem Platz zum nächsten gelangen,...