Steirische Rauhhaarbracke

Peintinger Bracke, Peinter
Steirische Rauhhaarbracke, Peintinger Bracke, Peinter

Steirische Rauhhaarbracke Rassengeschichte

Nach dem Züchter Karl Peintinger aus Vordernberg in der Steiermark hieß der Hund früher einfach "Peintingerbracke". Bei einer Ausstellung im Juni 1888 in Leoben gewannen die Peintingerhunde die höchsten Preise.Peintiners Hunde wurden genau vermessen und der Standard erstellt. Unter den Namen "Steirische Rauhhaarige Hochgebirgsbracke" wurde die Rasse ins österreichische Zuchtbuch eingetragen.

Steirische Rauhhaarbracke Rassebeschreibung

Die Steirische Rauhhaarige Hochgebirgsbracke ist besonders für die Gebirgsjagd gezüchtet. Sie wird nur von Jägern gehalten, hat die gute Stimme und die große Ausdauer, die für die Arbeit unter den extremen Wetterbedingungen in den Österreichischen Alpen notwendig sind. Sie ist unempfindlich gegen Kälte und Nässe im Gebirge und erträgt auch Hitze und Durst. Die Steirische Rauhhaarige Hochgebirgsbracke kann Fährten lautlos oder mit kräftigem Spurlaut ausarbeiten und kann auch in schwierigem Gelände dem Wild folgen. Gezüchtet wird auf jagdliche Eigenschaften und nicht auf Schönheit. Die Welpen gehen fast ausschließlich an heimische Jäger. Sie wird nur selten als Begleithund gehalten und gehört in die Hand des Jägers.

Wesensmerkmale der Hunderasse Steirische Rauhhaarbracke

Der Steirische Rauhhaarbracke

Lesetipp:

Erziehung beim Welpen

Einige Probleme, die man schon beim Welpen stoppen kann, sind: Betteln Stehlen Kläffen Kotfressen Anspringen Jogger/Radfahrer, etc. verfolgen Knabbern Was kann man gegen diese Unarten tun? Betteln Alle Mitglieder der Familie müssen in diesem Fall wirklich zusammenhalten...

Die Leishmaniose

Die Leishmaniose ist beim Hund eine gefährliche, möglicherweise sogar tödliche Erkrankung, die durch den Stich einer Sandmücke (Schmetterlings- oder Engelsmücken) übertragen werden kann. Diese Mücken übertragen einzellige Parasiten, die sich in der Blutbahn...