Hunde gewinnen Supertalent RTL Show

Hunde gewinnen Supertalent RTL Show

Hunde sind bei der Supertalent Show im RTL regelmäßig Gäste und liegen oft mit ihren Vorführungen in der Gunst der Zuseher. Am 16. Dezember 2017 wurde die zehnjährige Alexa Lauenburger, Hundetrainerin aus Gokels, mit ihrem Rudel aus acht Mischlingshunden im Live-Finale bei RTL Supertalent 2017 gewählt. Mit knapp 22 Prozent der Zuschauerstimmen lagen die Hunde mit Abstand vor der zwölfährigen Geigerin Allegra Tinnefeld aus Wien mit rund 12 Prozent und den Tänzern Baba Yega mit knapp 9 Prozent.

Zum dritten Mal gewinnen Hunde die Supertalent Castingshow

Damit gewinnen bereits zum dritten Mal Hunde die Supertalent Castingshow im deutschen Fernsehen.

  • 2009 wurde Yvo Antoni für seine Hundedressur mit Jack Russel Terrier PrimaDonna zum Supertalent gewählt.
  • 2013 gewann Lukas Pratschker mit Bordercollie Falco. 

Gleich bei ihrem ersten Auftritt beim Casting beeindruckte die junge Hundetrainerin Alexa Lauernburger mit ihren acht Mischlingshunden Sabrina, Emma, Jennifer, Nala, Caty, Jimmy, Hexe und Teddy, die Jury. Jurorin Nazan Eckes drückte den Golden Buzzer und verhalft Alexa so ins Finale. Ihr Vater Wolfgang ist selbst Hundetrainer und wurde dafür schon mit vielen Preisen ausgezeichnet. Mit ihrem eigenen Hundetraining hat Alexa heimlich angefangen, weil sie ihren Vater mit dem Erlernten überraschen wollte.

Sie hat ein ganz besonderes Talent mit Hunden umzugehen. Wir haben damit nie gerechnet zu gewinnen. Wir freuen uns wahnsinnig!

so Wolfgang Lauenburger (44) stolz. Die 100.000 Euro Gewinnsumme bei Supertalent wird für Alexas Ausbildung zurückgelegt und natürlich gibt es für die Hunde eine Extra Portion Futter.

Im großen Live-Finale traten am gestrigen Samstagabend die 14 besten und beeindruckendsten Acts an und stellten sich der Wahl der Zuschauer, die per Telefon oder per SMS abstimmen konnten, wer "Das Supertalent 2017" wird.

Das Supertalent Abstimmungsergebnisse 2017

Alexa Lauenburger gewinnt Das Supertalent

  1. Alexa Lauenburger: 21,86%
  2. Allegra Tinnefeld: 12,27%
  3. Baba Yega: 8,73%
  4. Noel Lehar: 7,99%
  5. Jason Brügger: 7,43%
  6. Stefanie Millinger: 6,77%
  7. Los Manolos Bonn: 6,46%
  8. Lucas Fischer: 5,53%
  9. Seicento: 4,87%
  10. Barbara, Irene & Jannis: 4,49%
  11. Duo Nigretai: 4,31%
  12. Quintino Cruciano: 4,26%
  13. Dúlamán: 3,77%
  14. Artem Gussev: 1,26%

Laut RTL sahen durchschnittlich 3,36 Millionen Zuseher ab 3 Jahre (12,5% MA) das Finale von "Das Supertalent". Die 11. Staffel von "Das Supertalent" sahen durchschnittlich 3,79 Millionen Zuschauer.

Kritik am Auftritt der jungen Hundetrainerin bei Das Supertalent

Nach dem Sieg von Alexa Lauenburger wurde inzwischen Kritik laut. Laut "Bild" trat ihr Vater Wolfgang Lauenburger mit exakt denselben Hunden und Tricks Tage zuvor in der Sat1 Sendung "Superpets – Die talentiertesten Tiere der Welt" auf.

Zuseher zweifeln auch an, dass die Hunde von der Zehnjährigen alleine trainiert wurden, viel besser sei es das Hundetraining als Gemeinschaftsprojekt mit ihrem Vater zu bezeichnen. Wie reagierte Dieter Bohlen auf die Vorwürfe?

Bruce Darnell und ich wussten nicht, dass der Vater mit den Hunden schon mal woanders aufgetreten ist. Ich finde das schade. Aber ich gönne Alexa von ganzem Herzen ihren Sieg.

 Auf soziale Medien wie Facebook zeigen sich Hundehalter einerseits begeistert von der Vorführung, üben andererseits auch harsche Kritik und fordern ein Auftrittverbot von Tieren bei diesen Sendungen.

Ähnliche Themen & Ratgeber im Hundemagazin:

Handstandakrobat gewinnt mit Chihuahua Supertalent 2019 Handstandakrobat gewinnt mit Chihuahua Supertalent 2019

Der Handstandakrobat Christian Stoinev (28) und sein Chihuahua Percy (7) aus Las Vegas wurden am 21. Dezember 2019 von den RTL-Zuschauern im  Live-Finale zum Supertalent 2019 gewählt. Damit gewinnt bereits zum vierten Mal ein Mensch-Hund-Team die Erfolgsshowreihe. Christian & Percy freuen sich nicht nur über den Titel, sondern auch eine Gewinnsumme von 100.000 Euro. Das...

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Berger Picard Der Berger de Picardie ist ein bis 65 cm großer, ca. 32 kg schwerer Schäferhund. Sein Fell ist gerade und ziegenartig spröde, wetterfest und dicht, in rehbraun, grau oder fauve. Die Ohren stehen und sind mittelgroß. Der Picard ist normalerweise kein Anfängerhund,allerdings mit genug...

  • Kroatischer Schäferhund Der Kroatische Schäferhund ist in seinem Erscheinungsbild ein Hund von mittlerer Größe und spitzartigem, rustikalem Aussehen. Der Kopf hat einen fuchsartigen Ausdruck mit charakteristischer Behaarung und Farbe. Sie vermitteln den Eindruck von stolzen,...

  • Mexikanischer Zwergnackthund Der Mexikanische Zwergnackthund ist häufiger als die Standardausführung anzutreffen.Wie der Standardschlag ist er Freundlich, anhänglich an seine Familie, intelligent, großes Anpassungsvermögen, würdevoll, ruhig. Wie viele sehr alte Hunderassen bellen sie nicht. Die Vertreter dieser Rasse...

  • Himalaja-Schäferhund Der Himalaja_Schäferhund lässt sich nicht wirklich als eigene Rasse bestimmen uns ist als solche auch nicht anerkannt. Der Kynologe Professor Panwar von der Universität Lucknow meint, daß der indische Banjara und Bhotia im Grunde eine Rasse bilden, die unter dem Namen Himalayan Sheepdog...