Hundegerechter Garten

Hund im hundegerechten Garten

Hunde verbringen zu jeder Jahreszeit viel Zeit im Garten, deswegen ist es wichtig den eigenen Garten möglichst hundegerecht zu gestalten. Wir haben die wichtigsten Punkte für eine ideale Gestaltung des Gartens zusammen gestellt:

Der richtige Zaun für deinen Garten

  • Der Zaun soll angemessen hoch und stabil sein - er darf nicht nachgeben.
  • Keine Möglichkeit zum Durchschlüpfen haben.
  • Gemüsebeete und Zierbeete mit einem extra Zaun abichern.
  • Extra Ecken im Garten damit der Hund graben und buddeln kann.
  • Ein blickdichter Zaun kann zur Beruhigung und zur Reduzierung des Bellens beitragen.

Sichtschutz Zaun Hund

Pflanzen in einem hundegerechten Garten

Es gibt viele Pflanzen, die für Hunde ungesund oder giftig sind. Der verantwortungsvolle Hundhalter sollte daher Pflanzen wie Stockrosen, Ringelblumen, Salbei, Lavendel oder Stiefmütterchen anpflanzen und auf Pflanzen wie Buchsbaum, Fingerhut, Goldregen, Krokusse und Maiglöckchen verzichten. Auch auf chemischen Dünger, Unkrautvernichter oder Schädlingsbekämpfer sollten Gärtner verzichten.

Duftende Sträucher oder Hecken vor dem Sichtschutz am Zaun erhöhen die Abstandszone und verringern Gerüche, auf die empfindliche Hundenasen reagieren.

Wasser zur Abkühlung

Hundepool

Gerade bei hohen Temperaturen mögen es viele Hunde, wenn es eine Gelegenheit zum Baden und Abkühlen gibt. Dafür reicht schon ein kleiner Hundepool oder Planschbecken. Dabei sollte allerdings auf eine rutschfeste Ein- und Ausstiegsstelle geachtet werden.

Poolbesitzer bringen am besten einen kleinen Zaun um den Pool an um zu verhindern, dass die Tiere das Chlorwasser trinken oder gar im Pool ertrinken. Passende Zäune gibt es unter anderem in verschiedenen Größen in Baumärkten.

Link:

Hundepools auf Amazon ansehen

Autor: CG 

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Grosser Schweizer Sennenhund Der Grosse Schweizer Sennenhund zeichnet sich durch einen aufmerksamen und freundlichen Charakter aus. Die Hunde sind zuverlässig und passen gerne auf. Sie besitzen sehr viel Ausdauer und Beweglichkeit. Besucher meldet dieser Hund stets an, doch er bellt in der Regel selten ohne einen...

  • Berner Laufhund Der Berner Laufhund auch Schwarzschecke genannt, ist er schon vom Aussehen her eng mit dem Hubertushund verwandt. Er zählt zu den vier Schweizer Laufhunden (Chiens courants suisse, Swiss Hounds, Sabueso Suizos), die von der FCI unter einem Rassestandard zusammengefasst wurden, aber bei...

  • Welsh Terrier Der Welsh Terrier ist mit seinen 39 cm und bis 9,5 kg ein perfekter Terrier zum Aufstöbern von Füchsen und kann auch gut in der Wohnung gehalten werden. Seine Haare, bestehend aus der Unterwolle und dem Drahthaar, die sogenannte „englischen Jacke“, sind drahtig und dicht in den Farben: Schwarz...

  • Greyhound Der Greyhound wird von vielen als der typische Windhund angesehen. Die moderne Greyhoundrasse lässt sich in drei Haupttypen aufgliedern. Am verbreitetsten ist der Racing Greyhound, English and Irish. Die Durchschnittswiderristhöhe einer Hündin beträgt 70 cm, eines Rüden...

Lesetipp:

Gefährten für ältere Menschen

Gefahr der Isolation Einsamkeit und Isolation sind Probleme unserer Zeit. Ältere Menschen leiden besonders darunter, weil ihnen körperliche Einschränkungen den Kontakt mit ihren Mitmenschen erschweren, weil sie oft nicht mehr so leicht neue Kontakte knüpfen, weil die "alten Bekannten" oft auch...

Die Mobile Hundeschule stellt sich vor

Mit einer ganz außergewöhnlichen Erziehungsmethode für Hunde läßt seit 6 Jahren die mobile Hundeschule aufhorchen. Diese Methode wurde an über 2.500 Hunden allen Altersstufen und aller Rassen getestet. Die Erfolgsquote liegt bei über 98 %. Es basiert nicht...

BOGAR - Phytotherapie für Haustiere

Pure Pflanzenkraft – beachtliche Effekte! Schon vor Tausenden von Jahren wurden z.B. in China Heilpflanzen zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Neuerdings sind rein pflanzliche Präparate auch für Haustiere erhältlich. Pure Pflanzenkraft – beachtliche Effekte! Nach...

Aufklärung für Hundehalter in Wien

Die Polizei schenkt Wiener Hunden und deren Besitzern in den ersten Märzwochen mehr Aufmerksamkeit. Es soll wieder mehr über geltende Vorschriften aufgeklärt und - falls nötig - auch gestraft werden. Sicherheit und Hundekot In erster Linie gehe es um die Sicherheit und das...