Alapaha Blue Blood Bulldog

Die Alapaha Blue Blood Bulldog ist eine seltene Vertreterin in der Bulldoggenfamilie.

Alapaha Blue Blood Bulldog
  • Ursprungsland: USA
  • Größe: 51 - 63.5 cm Widerristhöhe
  • Gewicht: 23 - 41 kg
  • Alter 11 - 13 Jahre
  • Fell: viele Farben
  • Verwendung heute: Schutz- und Begleithund
  • früher: Schutzhund

Alapaha Blue Blood Bulldog Rassengeschichte

Der Alternativname „Otto“ für diese Hunderasse ist vom Stammvater der Zuchtlinie, dem Hund Otto des Züchters Buck Lane, abgeleitet. Die Vorfahren dienten noch als Rinder - und Schweinetreiber.

Alapaha Blue Blood Bulldog Rassebeschreibung

Die Rasse begründet sich in den Bulldogs, die in den Südstaaten der USA als Farmhunde gehalten wurden – genau genommen der Bulldogs aus der Gegend des Alapaha River im Süden von Georgia. Stammvater all dieser ursprünglichen amerikanischen Farmer-Bulldogs ist die Englische Bulldogge. Es ist lediglich ein Züchter, Buck Lane, bekannt (USA), der diese Hundeart „entwickelt“ hat und diese auch züchtet, seine Zucht wurde später von dessen Enkelin Lana Lou Lane († 2001) weitergeführt. Es existieren heute keine 200 Tiere mehr. Mit bis zu 63,5 cm ist er ein mittelgroßer Hund, der 41 kg wiegen kann. Das Fell ist kurz, eng anliegend, in vielen Farben.

Wesensmerkmale der Hunderasse Alapaha Blue Blood Bulldog

Der Alapaha Blue Blood Bulldog

  • braucht wenig Fellpflege
  • braucht Auslauf
  • ist ein guter Wachhund

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Rampur-Windhund Der Rampur gehört mit einer Schulterhöhen von etwa 55 - 75 cm, und einem Gewicht etwa 27 - 30 kg zu den größeren Windhunden, wurde er doch durch seinen kräftigen Bau eher für die spezielle Jagd auf Wildschweine gezüchtet. Im vollen Lauf erreicht er spielend 60 km/h und überspringt...

  • Griffon Bruxellois Unter Griffon Bruxellois führt der FCI drei (Nr.80, 81, 82, Gr.9, Sek.3) sehr ähnliche belgische Hunderassen. Die Größe ist bei allen gleich, bis 28 cm, ebenso das Gewicht von bis zu 6 kg. Neben dem Petit Brabançon, (Brabancon, Brabanter Griffon) und dem Griffon Belge...

  • Bayerischer Gebirgsschweisshund Der Bayerische Gebirgsschweißhund gehört ebenso wie der Hannoversche Schweißhund und die Deutsche Bracke zu den deutschen Laufhunden. Er wird fast ausschließlich von Jägern und Förstern in Deutschland und in der Tschechischen und der Slowakischen Republik gehalten. Er arbeitet gewöhnlich...

  • Dreifarbiger Serbischer Laufhund Ob der Jugoslawische Dreifarbige Laufhund, jetzt dreifarbiger Serbischer Laufhund noch gezüchtet wird ist nicht bekannt Er hat wie sein naher Verwandter, der Gebirgslaufhund, ein wetterfestes Fell und eine Vorliebe für die unermüdliche Arbeit in schwierigstem Gelände. Die hohen Läufe und...

Lesetipp im Hundemagazin:

St. Martinsfest tierfreundlich gestalten

Das St. Martinsfest wird um den 11. November in ganz Deutschland gefeiert. Mit dieser Festlichkeit soll an den Heiligen Martin von Tours erinnert werden, der im vierten Jahrhundert einem frierenden Bettler die Hälfte seines Mantels überließ und ihn so vor dem sicheren Tod...

Clickertraining für den Hund

Ein Clicker ist ein unscheinbares aber sehr mächtiges Gerät. Es kostet nur ein paar Cent. Was Du mit Clickertraining bei Deinem Hund erreichen kannst, ist unbezahlbar. Hat er das Prinzip verstanden, kannst Du ihn mit Clickertraining erziehen und ihm Tricks beibringen. ...