Finanztipp: Günstige Hundehaftpflicht nicht immer beste Wahl

Hundeversicherung

Der günstigeste Preis für eine Hundehaftpflicht in Deutschland ist nicht immer die beste Wahl. Bei der Versicherung für den Hund ist die Deckungssumme entscheidend. Das gemeinnützige Verbraucherportal Finanztip rät Hundebesitzern, eine Summe von mindestens 5 Millionen Euro zu wählen. Wer in einer Mietwohnung lebt, sollte Mietschäden unbedingt mitversichern lassen. Die Versicherung zahlt so, wenn der Hund beispielsweise beim Hochspringen die Tür zerkratzt. Hier empfiehlt sich eine Mindestversicherung von 250.000 Euro.

Bei einem Vergleich der geeigneten Versicherung auf Vergleichsportalen werden üblicherweise die günstigen Angebote angezeigt. Hundehalter sollten aber nicht nur auf den Preis schauen, sondern darauf achten, dass die wichtigen Leistungen auch von der Versicherung übernommen werden. Danach lassen sich die Ergebnisse aber leider meistens nicht filtern. Am besten vergleicht man in diesem Fall die Bedingungen der drei günstigsten Angebote und schaut, welche Versicherung die passenden Leistungen bietet.

Vorgeschriebene Hundehalterhaftpflichtversicherung

In sechs deutschen Bundesländern ist eine Hundehalterhaftpflichtversicherung wie in Berlin und Niedersachsen vorgeschrieben. In den anderen Ländern ist eine Absicherung des Hundehalters dennoch empfehlenswert, falls der Hund einen Schaden verursacht. Etwa 100.000 registrierte Schäden verursachen Hunde jedes Jahr laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Diese Schäden harmlose wie eine kaputte Vase bis zu teuren Fällen sein, wenn der Hund den Tierarzt beißt und dieser für längere Zeit nicht arbeiten kann. In beiden Fällen hilft eine Hundehaftpflichtversicherung. Die Policen sind meist recht günstig, Hundebesitzer sollten daher nicht am Leistungsumfang sparen. 

Wer seinen  Hund mit auf Reisen nimmt, benötigt eine Police mit Auslandsschutz. Manche Versicherungen unterscheiden zwischen Aufenthalten innerhalb Europas und weltweit. Besitzer von Rüden sollten auch sogenannte Deckschäden versichern. Deckt ein Rüde eine Rassehündin, kann ihrem Züchter ein wirtschaftlicher Schaden durch Tierarztkosten entstehen oder weil zum Beispiel die Hündin keine reinrassigen Welpen bekommen hat.

 

Quelle: Finanztip Verbraucherinformation

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Pudelpointer Bis 68 cm großer Jagdhund mit braunem, schwarzem oder weizenfarbenen dichtem Drahthaar, mittellang. Seine Ohren sind mittelgroß hängend und anliegend. Wird zur Jagd verwendet und gehört auch nur in die Hand des Jägers.

  • Ungarische Bracke Die Ungarische Bracke ist eine sehr robuste Rasse. Vom ungarischen Königshaus und Adel war diese Rasse für die Wolfs- und Bärenjagd sehr geschätzt. Im Zweiten Weltkrieg wäre sie fast erloschen, und die Tiere, die in den rumänischen Karpaten überlebten, wurden zusammen mit dem Ungarischen...

  • Petit Bleu de Gascogne In den sechziger Jahren galt der Petit Bleu als ausgestorben. Tatsächlich aber arbeiten heute Züchter an einer Herstellung dieser alten Rasse.Der Petit Grand Bleu ist noch am häufigsten in Südwestfrankreich anzutreffen. Er ist ein hervorragender Jäger. Dank seiner hervorragender Nase ist er...

  • Französischer Laufhund Dreifarbig Die drei französischen Laufhundrassen unterscheiden sich im Wesentlichen durch ihre Farben. Sie werden in Frankreich in Meuten gehalten und hauptsächlich für die Hirschjagd verwendet. Sie sind kräftig gebaut, gut bemuskelt und von elegantem Aussehen: 1. Français tricolore (Französischer...

Lesetipp im Hundemagazin:

Hunde sind schlauer als Babies

Ein führender Hundeforscher sieht Hunde auf einem Intelligenzniveau mit zweijährigen Kindern. Unsere besten Freunde können mehr als 150 Wörter verstehen und vorsätzlich andere Hunde oder Menschen betrügen. Dies berichtet Stanley Coren, Psychologe und führender...

Hundebuggy - damit ist dein Hund immer dabei

Hundebuggys sind heutzutage bei den Haustierbesitzern sehr beliebt und eigenen sich als Transportmittel für ältere, jüngere und gesundheitlich eingeschränkte Hunde und auch Katzen. Mit einem Hundebuggy ist es möglich, deinen tierischen Freund immer dabei zu haben. Wenn...

Verhaltensinventar von Wolf und Hund

Eine scheinbar ewige Diskussion bietet der Ahne des Hundes, der Wolf. Laut Forscher sind Wolf (Canis lupus) und Hund (Canis lupus familiaris) laut genetischem Code enger miteinander verwandt als z.B. Wolf und Kojote (Canis latrans). Beim Hund sollen noch 70 - 80 % des wölfischen...

Hundeprofi Martin Rütter testet GPS-Tracker

Einmal kurz nicht aufgepasst und zack, ist der Hund weggelaufen. Diese Situation kennen viele Hundehalter – auch Tierpsychologe Martin Rütter, bekannt unter anderem aus der VOX-Sendung „Der Hundeprofi“. Erst kürzlich büchste Luna, die Hündin seiner Tochter...