Sabueso Espanol

Spanischer Schmecker
Sabueso Espanol, Spanischer Schmecker

Sabueso Espanol Rassengeschichte

Die älteste Erwähnung des Sabueso Espanol stammt aus dem 13 Jahrhundert von König Alfons X. der ihn in seinem Buch über die Jagd beschreibt. Zur Zeit der Renaissance jagde der spanische Adel mit großen Meuten. Der Sabueso wurde dafür gerne verwendet. Vor dem Bürgerkrieg erlebte der Sabueso Espanol einen Aufschwung doch die Bürgerkriegswirren setzten dem Bestand stark zu und er geriet fast in Vergessenheit. 1980 wurde der Sabueso wieder auf einer Hundeausstellung gesehen.

Sabueso Espanol Rassebeschreibung

Der Sabueso Espanol besitzt einen hervorragenden Geruchsinn, eine gute Stimme und eine gute Wesensart. Er ist ein Jagdhund der wenig bekannt ist, jedoch von denen die ihn zur Jagd verwenden sehr geschätzt wird. Eien besonders gute Beziehung zum Menschen oder eine Eignung als Wachhund wurde von ihm nie verlangt. Er ist ein temperamentvoller aber auch ein umgänglicher Hund der Fremden mit Vorsicht begegnet.

Wesensmerkmale der Hunderasse Sabueso Espanol

Der Sabueso Espanol

  • braucht wenig Fellpflege
  • braucht viel Auslauf

Lesetipp:

Hundeversicherungen

Inhaltsverzeichnis Krankenversicherung OP-Versicherung Haftpflichtversicherung Versicherungen Versicherungen für Hundehalter sind - wie zum Beispiel gewöhnliche Haftpflichtversicherungen - dazu gedacht, den Versicherten vor einem finanziellen Schaden oder gar Ruin zu...

Eifersucht?

Können Hunde eifersüchtig sein? Die Kognitionsforscherin Friederike Range beschäftigt sich mit dem Verhalten von Hunden. Sie untersuchte, inwiefern Hunde, wenn sie für die gleiche Leistung unterschiedlich belohnt werden, sensibel auf diese "Ungerechtigkeit" reagieren und als...