BOGAR - Phytotherapie für Haustiere

Pure Pflanzenkraft – beachtliche Effekte! Schon vor Tausenden von Jahren wurden z.B. in China Heilpflanzen zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Neuerdings sind rein pflanzliche Präparate auch für Haustiere erhältlich.

Pure Pflanzenkraft – beachtliche Effekte!

Nach einer Entwicklungszeit von drei Jahren konnte die Bogar AG/Schweiz innerhalb von einem Jahr drei pflanzliche Ergänzungsfuttermittel, bogamove® N, bogadapt® N und bogariat® N zuerst in der Schweiz und nun in der gesamten EU auf den Haustiermarkt bringen.

Hohe Konzentration – polyvalente Wirkung

Bei diesen Präparaten handelt es sich um rationale pflanzliche Ergänzungsfuttermittel, Präparate also, welche – im Gegensatz etwa zu homöopathischen Produkten – in hochkonzentrierter Form verabreicht werden, aufgrund verschiedener Inhaltsstoffe eine polyvalente Wirkung zeigen und von denen keine Nebenwirkungen bekannt sind. Polyvalent heisst, dass die Inhaltsstoffe die Körperfunktionen in mehrfacher Weise unterstützen können.
Während sich bogadapt® N, ein Ergänzungsfuttermittel zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte auf der Basis von Echinacea purpurea (Purpursonnenhut), erwartungsgemäss als ein Präparat entpuppte, welches v.a. in den Übergangsjahreszeiten Herbst und Frühling Anklang findet, zeigte sich bogamove® N mit Indischem Weihrauch (Boswellia serrata), das für die Unterstützung von Gelenken und Beweglichkeit konzipiert ist, als ein Präparat, welches das ganze Jahr top-aktuell ist. bogariat? N, ein auf Ginkgo biloba basierendes Ergänzungsfuttermittel zur Stärkung des Blutkreislaufs und der Vitalität, wurde v.a. beim älteren Haustier beliebt.

Plötzlich spielte sie wieder mit anderen HundenEine prädestinierte Kundin für bogamove® N war die 8-jährige Hündin Alixa. Sie hatte keine Lust mehr, auf längere Spaziergänge mitzukommen. Immer wieder hatte sie Anlaufschwierigkeiten, setzte sich schon nach kurzer Zeit hin, wollte nach Hause zurück und in ihren Hinterbeinen war stets ein Knacksen. Die Röntgenbilder zeigten eine Arthrose. Der Hundehalter entschied sich für eine Kur mit bogamove® N, weil er wusste, dass dieses pflanzliche Ergänzungsfuttermittel sanft wirkt und keine Nebenwirkungen bekannt sind. Zwei Kapseln pro Tag bewirkten, dass Alixa nun nicht nur wieder auf längere Spaziergänge (ohne Knacksen) mitkommt, sondern auch, dass sie unterwegs mit anderen Hunden spielt und sogar wieder mit Springen begonnen hat. Ein anderes Beispiel: Die Katze Jessy, 6 Jahre alt, litt an chronischem Schnupfen. Gemäss der Halterin bewirkte eine 6-wöchige Kur mit bogadapt® N, dass sich nicht nur der Schnupfen deutlich gebessert hat, sondern Jessy auch wieder mehr Appetit und endlich ein bisschen Gewicht zugelegt hat. Auch verbesserte sich das Fell der Katze merklich.

Phytotherapie kombiniert mit Antibiotika

Ein typischer Fall ist auch die 10-jährige Katze Miggi, die sich immer wieder den Schnupfen holte. Eine wiederholte Kur mit bogadapt® N stärkte Miggis Immunsystem so, dass sie nun nur noch selten vom Schnupfen befallen wird. In diesen seltenen Fällen therapiert die Halterin den Schnupfen mit Antibiotika. Diese Kombination von einer wiederholten Kur mit einem gesundheitsfördernden, rationalen rein pflanzlichen Ergänzungsfuttermittel und dem seltener zum Einsatz kommenden klassischen Antibiotikum führte bei Miggi dazu, dass sie sowohl weniger häufig von Schnupfen befallen wird als auch weniger Antibiotika zu sich nehmen muss. Bogadapt® N stärkt und unterstützt ihr Immunsystem also nachhaltig. Der Hunde- und Katzenleiden gibt es noch einige, und Bogar plant, noch dieses Jahr ein weiteres, rein pflanzliches Ergänzungsfuttermittel zur natürlichen Unterstützung der Durchblutung und zur Stärkung des Blutkreislaufs und der Vitalität auf den Markt zu bringen, das über die Tierärzte erhältlich sein wird.

Einst Dinosaurier – heute Haustiere

Einst lebten die klobigen Dinosaurier nahe des Ginkgobaums, dem Urvater aller Bäume – heute können Haustiere mit der Kraft des Ginkgobalattes ihre Vitalität, Gesundheit und Lebensqualität steigern. Der in bogariat® N enthaltene Ginkgo biloba Extrakte verbessert die Blutzirkulation. Seine Inhaltsstoffe haben gefässaktive Eigenschaften und unterstützen auf polyvalente Weise den Kreislauf und die Durchblutung, sowohl peripher als auch cerebral, speziell im Bereich der Mikrozirkulation. Die positiven Effekte auf Gesundheit, Vitalität und Lebensqualität eines Haustiers wurden im Falle des in bogariat® N enthaltenen Ginkgo biloba Extraktes im Rahmen einer Studie mit Hunden dokumentiert.

Quelle: Bogar AG, Schweiz

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Beagle-Harrier Der Beagle-Harrier ist eine französische Rasse aus rein englischen Hunden gezüchtet Er ist in Frankreich bei den Jägern sehr beliebt. Er ist ein passionierter und unermüdlicher Jagdhund, der auf Hasen, Hirsche, Füchse und sogar Wildschweine angesetzt wird. Außerhalb Frankreichs kennt man den...

  • Finnischer Lapphund Der Lapphund ist ein ca. 50 cm großer und bis 20 kg schwerer, gedrungener Hund vom Typ Spitz, sehr wetterfest, mutig und wachsam; er hat reiches, buschiges und dichtes Haar in den Farben: schwarz, dunkelbraun, graubraun und weiß, evtl. mit Abzeichen. Der Lapphund kommt außerhalb seiner Heimat...

  • Neuguinea-Dingo Der Neuguinea-Dingo oder New Guinea Singing Dog (Canis lupus hallstrom) wird auch als Hallstrom-Hund, Urwalddingo, Singing dog, Chien de Hallstrom oder Neuguineahund bezeichnet. Hierbei handelt es sich vermutlich um einen Verwandten des Dingo, vielleicht um seinen Vorläufer oder Ahnherrn....

  • Zwergspitz Der Zwergspitz ist ein fröhlicher, wachsamer und wetterfester Hund, ein guter Begleithund und hervorragender Zirkushund mit langen, weichen und lockeren Haaren in den Farben weiß, schwarz, braun, orange,andersfarbig. Er ist 26 cm groß +-3 cm und bis zu 4,5 kg schwer. Bedeutung von...

Lesetipp:

Blutegeltherapie beim Hund

Blutegel gehören zu den ältesten Heilmitteln, die wir aus der Medizin kennen. Durch den häufigen Gebrauch wurde der Blutegel in der Vergangenheit mehrfach fast ausgerottet. Heutzutage wird er in Blutegelzuchtstationen gezüchtet und wartet auf seinen Einsatz bei Mensch und...

Wie finde ich einen Hund im Tierheim?

Wie finde ich einen Hund im Tierheim? Diese Fragen stellen sich viele, die einem Hund aus dem Tierschutz eine zweite Chance geben möchten. Mit romantischen Vorstellungen über Hundeliebe auf den ersten Blick und hoffnungsvollen Erwartungen besucht man eines der vielen Tierheime. Dein...

Osterfest tierfreundlich gestalten

Anlässlich vom vor der Türe stehende Ostern geben Tierschützer Tipps für ein tierfreundliches Osterfest um beim Feiern nicht auf den Tierschutz zu vergessen. Nach wie vor werden Kaninchen unter quälerischen Bedingungen in Käfigen 90 Tage gemästet,...

Was ist BARF?

Barf (oder großgeschrieben BARF) ist eine Methode zur Ernährung von Haushunden. Diese Ernährungform orientiert sich an Fressgewohnheiten von Wölfen und Wildhunden. Die Rationen werden vom Hundehalter aus Fleisch von verschiedenen Schlachttieren, aus Knochen und...