Hunde an Regentagen beschäftigen

Hund im Regen

Es regnet und der Hund will spielen. Wer kennt das nicht? Regentage und nicht nur einen, sondern direkt mehrere hintereinander. Mit einem jungen Hund sind diese Tage nicht einfach zu bewältigen, denn dieser will spielen und sich bewegen. Zu diesem bekannten Problem gibt es verschiedene Lösungen, die sich für Hunde aller Größen eignen. Große Hunde in kleinen Wohnungen sind genauso leicht zu beschäftigen wie kleine Hunde und der Spaß findet kein Ende.

Spaß bei nassem Wetter mit Hunde: Hundespielzeug selber basteln

Schlafen, kuscheln, streicheln und im Arm von Frauchen oder Herrchen liegen, herrlich. Aber, nach einiger Zeit erwachen der Hund und sein Spieldrang. Um ihm die Regenzeit zu erleichtern und ihm trotzdem seinen Spaß zu geben sind leere Toilettenpapier oder Küchenrollen gut geeignet. In die Mitte ein von ihm begehrtes Leckerchen verstecken und die Rolle mit Papiertüchern oder Stoffstücken verstopfen. Diese Rolle dem Hund zeigen und entweder werfen oder hinter Möbeln wie Sofa, Sessel oder Stühlen verstecken. Da der Hund diese speziellen Leckereien sofort erschnüffelt bleibt seine Suche nicht lange unbelohnt.

Kleinere Kartons, mit hinein geschnittenen Löchern eignen sich hervorragend zum Beschäftigen des Hundes. Unterschiedlich große Löcher im Karton erhöhen den Spielwert für den Hund. Der Lochkarton, mit Papier umwickelt, Stoffresten gefüllt und innen mit einem Knochen oder Leckerchen versehen, bringt dem Hund viel Spaß. Das Auspacken beschäftigt ihn einige Zeit und ein Büffelhaut-Knochen verlängert die Beschäftigungszeit weiter.

Diese Art des Beschäftigens erfordert nicht viel Platz, ist für Hunde jeder Größe geeignet und lässt sich mit Clicker-Training oder Intelligenz-Spielzeug ergänzen.

Clicker Training

Clicker-Training, eine tolle Sache, die jedem Hund Spaß macht und wobei Unterordnung einen eigenen Weg der Erziehung geht. Das Clicker-Training bietet Hund und Halter ein weites Betätigungsfeld. Von Kunststückchen wie eine Rolle machen, bis hin zu den Haupt-Befehlen ist alles ohne Stress zu trainieren. Clicker-Training ist für den Hund anstrengend und es sind nur kurze Trainings-Einheiten möglich. Die Pausen nach dem Training sind bei vielen Hunden ausgedehnt und so vergeht auch ein Regentag verhältnismäßig schnell.

Ballspiele mit dem Hund

Speziell kleine Hunde oder Welpen sind an Regentagen in der Wohnung mit Ballspielen zu begeistern. Spezielle Futterbälle lassen sich mit Leckerchen bestücken und schnüffelnd rennt der kleine Vierveiner hinter dem rollenden Ball, den er mit der Nase bewegt hinterher. Ein Spaß, der Hund und Halter erfreut.

Für den Halter bietet sich dadurch die Gelegenheit schöne Fotos von seinem Hund zu machen, der vor lauter Spaß, manchmal seine Umgebung vergisst.

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Norwegischer Lundehund Lundehunde wurden zur Jagd auf norwegische Papageitaucher, die Lunde, eingesetzt. Sie haben einige erstaunliche Fähigkeiten entwickelt. Die Lundehunde haben als einzige Hunderasse sechs Zehen an jedem Lauf, wovon die sechste höher angeordnet ist und dem Hund einen guten Halt beim Klettern gibt....

  • Griffon Belge Unter Griffon Bruxellois führt der FCI drei (Nr.80, 81, 82, Gr.9, Sek.3) sehr ähnliche belgische Hunderassen. Die Größe ist bei allen gleich, bis 28 cm, ebenso das Gewicht von bis zu 6 kg. Neben dem Petit Brabançon, (Brabancon, Brabanter Griffon) und dem Griffon Belge...

  • Podengo Portugueso Pequeno Wie die spanischen Podencos, so wird auch der Podengo Português hauptsächlich zur Jagd auf Wildkaninchen verwendet. Die Hunde stöbern die Kaninchen im dichten Gestüpp auf und treiben sie hervor, so dass die Jäger sie mit dem Gewehr erlegen können. Der kleine Podengo Português arbeitet bei der...

  • Bernhardiner Der Bernhardiner ist ein großer, kräftiger Hund. Trotz seiner imposanten Größe ist er jedoch sehr sensibel und hat einen zuverlässigen Charakter. Er ist sehr sanftmütig und liebevoll, sogar mit Fremden. Insgesamt ist er ein ausgeglichener, ruhiger Hund, welcher aber einen ausgeprägten...

Lesetipp:

Wie werde ich (erfolgreicher) Hundetrainer?

Hunden etwas beibringen, mit ihnen arbeiten oder einfach nur mit den Fellnasen zusammen sein, ist der Traum Deines Lebens? Hundetrainer zu sein, gehört zu den tollsten Jobs der Welt, auch, wenn Du vor einigen Herausforderungen stehen wirst. Welche diese sind, erfährst du in diesem...

Die Leishmaniose

Die Leishmaniose ist beim Hund eine gefährliche, möglicherweise sogar tödliche Erkrankung, die durch den Stich einer Sandmücke (Schmetterlings- oder Engelsmücken) übertragen werden kann. Diese Mücken übertragen einzellige Parasiten, die sich in der Blutbahn...

Tiere: Über 11.000 Spezies sind vom Aussterben bedroht

Die Zahl der vom Aussterben bedrohten Tiere ist im neuesten Bericht der "International Union for Conservation of Nature" IUCN in diesem Jahr erneut um 124 Spezies erweitert worden. Das berichtet das Wissenschaftsmagazin New Scientist. Rote Liste Insgesamt stehen damit 11.167 Spezies auf der...

Arthrose beim Hund - Was hilft?

Arthrose ist die häufigste Ursache für Schmerzen beim Hund. Vom Gelenkverschleiß sind nicht nur ältere Hunde betroffen. Wenn Hunde auf Bewegung keine Lust mehr haben, sollten Hundehalter lieber aufmerksam werden. Denn oft sind Schmerzen die Ursache dafür, wenn...