Irischer Soft Coated Wheaten Terrier

Irish Soft Coated Wheaten Terrier
Irischer Soft Coated Wheaten Terrier, Irish Soft Coated Wheaten Terrier
  • Ursprungsland: Irland
  • Größe: 46 - 48 cm Widerristhöhe (Mittelgroße Hunderasse)
  • Gewicht: 16 - 20 kg
  • Alter 13 - 14 Jahre
  • Verwendung heute: Begleithund
  • früher: Hütehund, Rattenjagd, Dachse- und Otterjagd
  • FCI-Standard: 40
  • FCI-Gruppe: 3 - Terrier
  • FCI-Sektion: 1

Irischer Soft Coated Wheaten Terrier Rassengeschichte

Die Geschichte des Irischen Soft Coated Wheaten Terriers ist aufgrund ihrer engen
Verbindung zu den anderen irischen Terrierrassen nicht genau zu beschreiben. Es wird vermutet, dass der Wheaten die älteste der vier irischen Rassen ist. Durch schriftliche Hinweise über die weichhaarigen (soft-coated) Hunde ist bekannt, dass man bereits seit 200 Jahren um diese Rasse weiß.

Die Verwandtschaft des modernen Irish Terriers zum Wheaten scheint das Ergebnis von durchdachter Zuchtexperimente zu sein. Vermutlich sind die Vorfahren des gewöhnlichen Wheaten Terriers sehr gemischt. Trotz seiner langen Geschichte wurde der Soft Coated Wheaten Terrier erst 1937 vom Irischen Kennel Club offiziell anerkannt. Seitdem ist die Rasse in ihrer Beliebtheit stetig gewachsen und heute in der ganzen Welt gut bekannt.

Die weizenfarbene Terrier wurden früher von den kleinen Bauern gebraucht, um Raubzeug zu töten oder um bei der Arbeit auf dem Hof mitzuhelfen. Sie wurden auch bei der Dachse- und Otterjagd eingesetzt.

Irischer Soft Coated Wheaten Terrier Rassebeschreibung

Der Irischer Soft Coated Wheaten Terrier ist ein harter, aktiver Hund mit kurzer Lendenpartie, gut gebaut und vermittelt den Eindruck von Kraft. Das Tier ist weder zu hochläufig noch zu tief am Boden stehend.

Die Hunderasse wird als temperamentvoll, entschlossen, gutmütig, ergeben und seinem Besitzer höchst zugetan beschrieben. Der vertrauenswürdige Hund ist sehr intelligent und als treuer Freund jederzeit zur Verteidigung bereit, dabei ist jedoch frei von Aggressivität. 

Der Kopf des Irischen Soft Coated Wheaten Terrier ist ingesamt kräftig, aber nicht grob. Er ist lang und in gutem Verhältnis. zum Körper. Die Farbe des Kopfhaares entspricht der des Körpers.

Quelle: FCI.be, Autor: CG

Wesensmerkmale der Hunderasse Irischer Soft Coated Wheaten Terrier

Der Irischer Soft Coated Wheaten Terrier

  • ist ein Familienhund
  • ist für die Wohnung geeignet
  • braucht viel Fellpflege
  • braucht Auslauf
  • ist ein guter Wachhund

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Slovensky Kopov "Kopov" ist eine in der Slowakei gebräuchliche Bezeichnung für Laufhund. Der Slovensky Kopov ist ein außdauernder Hund der stundenlang mit lautem Gebell unterwegs sein kann. Er ist ungewöhnlich mutig, weshlab er auch vor einem Keiler nicht zurückschreckt. Gerühmt wird auch seine Wachsamkeit,...

  • Australian Silky Terrier Der Australian Silky Terrier wurde in den USA und Kanada eher bekannt als in Europa. Entstanden ist er in Australien aus Autralien und Yorkshire Terrier. Silky Terrier sind nette, aufgeweckte Hunde die ihren Besitzern gegenüber liebevoll sind, Fremden aber distanziert und wachsam begegnen. Wobei...

  • Gordon Setter Die Hunderasse Gordon Setter ist die stärkste, schwerste aber auch langsamste Setterrasse. Dieser Setter ist ein bis zu 66 cm großer und bis zu 33 kg schwerer Jagdhund. Das Fell ist von tiefglänzendem Kohlschwarz, ohne Rostschimmer, mit kastanienrotem, d. h. leuchtendem Brand. Das...

  • Shikoku Der Shikoku ein japanischer Jagdhund der im alten Japan für die Jagd eingesetzt wurde. Der Shikoku ist ein Überlebender dieser Jagdhunde. Der Shikoku ist ein sehr eigensinniger Hund der dazu neigt dazu, andere Hunde zu dominieren, während er mit seinen zweibeinigen Gefährten freundlich umgeht....

Lesetipp:

Hundefotografie Buch: Hunde-Shooting - Fotografieren mit Wau-Effekt

Wer Hunde fotografieren möchte, sieht sich schnell mit Schwierigkeiten konfrontiert. Der schwarze Hund hat plötzlich keine Augen mehr, der weiße Hund ist so hell, dass es regelrecht blendet. Bewegungsaufnahmen werden unscharf und still halten und sich in Pose schmeißen,...

Neuer Tierpass ab 3. Juli

Ab 3. Juli gelten in der EU weitgehend einheitliche Bestimmungen für das Reisen mit Haustieren. Für Hunde, Katzen und Frettchen, die innerhalb der EU reisen, muss dann ein neuer, einheitlich gestalteter Ausweis mitgeführt werden. Blauer Heimtierpass In dem blauen Heimtierpass mit...