Mein Hund soll bei mir bleiben und nicht davonlaufen!

Mein Hund soll bei mir bleiben und nicht davonlaufen!

Hundewelpen haben noch immer denselben Trieb in sich den auch Wolfskinder besitzen: den Kontakt zum Rudel ja nicht zu verlieren. Im Rudel muss der Welpe schauen, dass er immer in der Nähe von der Mutter und den anderen Rudeltieren ist, denn sonst hat er keine wirkliche Chance erwachsen zu werden.

Hundewelpen nicht immer an die Leine

Leider machen die meisten Hundebesitzer beim Zulegen eines Welpen den großen Fehler ihren neuen Hund immer an der Leine zu halten – vor lauter Angst, dass er davon laufen würde. Dadurch lernt der Hund aber, dass was sein Instinkt ihm sagt, scheinbar nicht stimmt, denn der Mensch läuft ja sowieso immer hinter ihm her. Es ist wichtig zu beachten, dass der Hund durch Erfahrung lernt. In dieser Situation lernt er, dass er seinen Menschen nicht beachten muss, da der Mensch auf ihn aufpasst. Man darf es ruhig zulassen, dass der Welpe einen hinterher rennt und lernt, dass er selber schauen muss in der Nähe seines Menschen zu bleiben.

Der Mensch nimmt dies so wahr als ob der Hund noch nicht bereit ist frei zu laufen. Daraus folgt man muss den Hund erziehen. Meistens artet dies aber in schreiende Rufe und Drohgebärden aus. Ganz klar sollte es aber für den Menschen sein, dass weder Mensch noch Tier mit Freude und Vertrauen auf solch gefährliches Verhalten reagiert. Mit freundlichem Hinkauern und liebevollen Rufen kann man beim Welpen viel mehr bewirken.

Auch wenn man den Welpen beim Spiel unterbrechen will und ihn dazu bringen einen zu folgen, sollte man den Welpen nur dann rufen, wenn er offensichtlich einem zuhört. Wenn man den Hund aber ruft während er wirklich mitten im Spiel ist, kann es sein, dass er uns gar nicht wahrnimmt oder wenn doch, er beruhigt weiterspielt da er weiß, dass man sich sowieso in der Nähe befindet. Ein Welpe der achtsam und auf seinen Menschen bezogen ist, bekommt schon Angst sein Herrchen oder Frauchen zu verlieren, wenn man sich auch nur ein Stückchen von ihm entfernt. Wenn er dann kommt, sollte man große Freude darüber zeigen.

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Shikoku Der Shikoku ein japanischer Jagdhund der im alten Japan für die Jagd eingesetzt wurde. Der Shikoku ist ein Überlebender dieser Jagdhunde. Der Shikoku ist ein sehr eigensinniger Hund der dazu neigt dazu, andere Hunde zu dominieren, während er mit seinen zweibeinigen Gefährten freundlich umgeht....

  • Bulldog Die Bulldogge tritt selbstbewusst und freundlich auf. Ihr Mut und ihre Schmerzunempfindlichkeit sind das verbliebene Erbe ihrer Vergangenheit. Die Erziehung ist nicht einfach, der Hund wird als eigenwillig beschrieben. „Kadavergehorsam“ darf der Mensch von ihm nicht erwarten, bei richtiger...

  • Harrier Der Harrier ist eine kleinere Form des Foxhounds mit einem deutlichen Beagleeinschlag. In England gibt es immer weniger Meuten obwohl die Jagd noch immer sehr beliebt ist. Statt auf lebende Hasen werden die Hunde auf eine Kunstfährte angesetzt. Wie alle Meutehunde sind auch die Harrier in der...

  • Thai Ridgeback Der Thai-Ridgeback ist traditionell der einzige Ridgeback neben dem wohlbekannten Rhodesian Ridgeback. In Thailand wurden isolierte Hundepopulationen über Jahrhunderte hinweg rein gezüchtet. Diese einzigartige Rasse ist außerhalb Ostthailands relativ unbekannt, wurde aber vor kurzem in Bangkok...

Lesetipp:

Urlaub mit Hund in Deutschland

Mit Hunden in der deutschen Heimat Urlaub machen ist für viele Hundehalter ein entspannendere Zeit als eine lange Reise in den Süden zu machen. Wer einen vierbeinigen Begleiter an seiner Seite hat, möchte natürlich auch in den Ferien nur ungern auf seine Gesellschaft...

Martin Rütter: Hundetrainer & Entertainer

Martin Rütter, der bekannteste Hundetrainer in Deutschland und Österreich macht immer wieder von sich reden. Sei es mit seinen Sendungen im Fernsehen oder seine Shows, mit denen es durch allerlei Länder tourt. So ist es nicht verwunderlich, dass man ihn den Hundeprofi nennt. Wir...

Durchfall und Erbrechen beim Hund

Was tun, wenn der Bauch beim Hund verrückt spielt? Gerade im Frühling erkunden Hunde ihre Umgebung ganz genau. Alles wird beschnuppert und probiert. Kommt es nach einem Spaziergang zu Erbrechen und Durchfall, liegt der Verdacht nahe, dass der Hund unterwegs etwas...

Hunde: Stärkere Allergieauslöser als Katzen

Washington (pte, 21. Mai 2003 08:48) - US-Mediziner wollen den Mythos, dass Katzen stärkere allergische Reaktionen hervorrufen als Hunde, widerlegt haben. Demnach lösen Hunde und nicht Katzen bei Asthmatikern offenbar stärkere Allergiesymptome aus. Eine allergische Reaktion auf Hunde tritt aber...

{* *}