Welttierschutztag in Deutschland

Welttierschutztag Deutschland Hund

Zum Welttierschutztag in Deutschland veranstalten viele Tierschutzorganisationen diverse Aktionen um auf das weltweite Leid und den Schutz von Tieren aufmerksam zu machen. Natürlich ist es nicht damit getan, dass über Tierschutz nur an einem Tag im Jahr gesprochen wird. Viele Menschen engagieren sich täglich sich für Tiere und diese haben es in unserer Welt auch dringend nötig. Der Welttierschutztag ist aber mittlerweile ein wichtiger Tag um die Aufmerksamkeit unserer Gesellschaft auf das Anliegen des Tierschutzes zu lenken.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Welttierschutztag am 4. Oktober
  2. Tierschutz in Deutschland
  3. Tierschutzorganisationen
  4. Aktionen zum Welttierschutztag

Wann und wo findet der Welttierschutztag statt? Seit nun mehr 84 Jahren findet der Welttierschutzttag am 4.10 - der Tag des Heiligen Franziskus von Assisi - statt. In Deutschland informieren Tierschutzorganisationen und Einrichtungen über Kampagnen, Aktionen oder Veranstaltungen die Bevölkerung.

Tierschutz in Deutschland

In Deutschland sind die Mindestanforderungen an die Haltung sind durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in einer Reihe von Gutachten und Leitlinien festgelegt. Die Gutachten / Leitlinien sind nicht rechtsverbindlich, sollen aber Tierhalter, zuständige Behörden und Gerichte bei der Entscheidung unterstützen, ob eine Tierhaltung den Vorschriften des Gesetzes entspricht. Mehr dazu findet sich unter www.bmel.de

Download Tierschutzgesetz als PDF vom Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz.
Zweck des Tierschutz-Gesetzes ist es, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen. Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen. Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat, muss das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen. Ein Tierhalter darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, dass ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden und muss über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.

Bekannte deutsche Tierschutzorganisationen

  • Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt: Gemeinnützige Tierschutzorganisation
  • Animal Peace: Gemeinnützig anerkannte Tierrechtsorganisation
  • animal public: Tier- und Artenschutzverein
  • Bundesverband Tierschutz e.V.: Gemeinnütziger Tierschutzverein und Tierheim
  • Bund gegen Missbrauch der Tiere: Hilfe für Tiere in Not und Tierheime
  • Deutscher Tierschutzbund: Dachverband
  • Die Tierschutzpartei: Weltweit erste Tierschutzpartei
  • Erna-Graff-Stiftung für Tierschutz: Leistet intensive Jugendarbeit
  • Menschen für Tierrechte – Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V.: Wendet sich besonders gegen Tierversuche
  • Pro Animale betreibt schwerpunktmäßig Projekte auf internationaler Ebene
  • PROVIEH ist nach eigenen Angaben der älteste und größte Tierschutzfachverband
  • Vier Pfoten ist eine international aktive gemeinnützige Stiftung zum Schutz von Tieren
  • Welttierschutzgesellschaft mit weltweiten Tierschutzprojekte weltweit und Kampagnen in Deutschland

(Quelle: Wikipedia)

Aktionen zum Welttierschutztag in Deutschland

Wir haben einen Auszug über die Veranstaltungen am 4. Oktober 2015 zusammen gestellt:

  • Das Cineplex Amberg lädt in Kooperation mit den Tierrechtsorganisationen PETA Deutschland e.V. und Animals United e.V. in eine Sondervorstellung bei kostenlosen Eintritt zum Dokumentarfilm Earthlings.
  • Der Deutsche Tierschutzbund fordert anlässlich des Welttierschutztages ein strengeres Vorgehen gegen den illegalen Welpenhandel. Ein bedruckter LKW, der zum Welttierschutztag seine Fahrt aufnimmt, macht auf die enorme Tierschutz-Problematik und die dazugehörige Kampagne aufmerksam. Fast wöchentlich wird in Deutschland ein Fahrzeug voll wehrloser Welpen entdeckt. Allein im letzten Jahr waren es mehr als 650 Welpen, die in den Tierheimen aufgepäppelt werden mussten. Die Dunkelziffer ist jedoch deutlich höher, da die Hundetransporte oft nur Zufallsfunde sind, etwa bei Verdacht auf Drogenhandel. Sowohl die Aufzucht als auch der Transport sind mit enormen Tierschutzproblemen verbunden. Die meist aus osteuropäischen Ländern stammenden Tiere leben in reizarmen Verschlägen und werden zu früh von ihren Müttern getrennt, die ihr Dasein als Gebärmaschinen fristen müssen. Eingepfercht und oft ohne Wasser werden die Welpen zum Verkauf unter anderem auch nach Deutschland gebracht. Meist sind die Tiere krank, notwendige Impfungen fehlen. Viele Tiere überleben die Strapazen nicht oder zeigen spätere Verhaltensauffälligkeiten.

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Bedlington-Terrier Der Charakter vom Bedlington Terrier ist temperamentvoll, mutig und voller Zutraulichkeit. Die Hunde sind intelligente Begleiter mit einem stark ausgeprägten Jagdinstinkt. Weiters wird die Hunderasse als gutmütig, von liebevoller Natur, würdevoll, nicht...

  • Boxer Im Haus ist der ausgelastete Hund ruhig, im Freien ausgelassen im Spiel. Allerdings muss der kräftige Hund seine Kraft austoben können. Er ist daher kein Hund für bequeme Menschen oder Stubenhocker. Dafür ist der Boxer ein richtiger Familienhund, der Kinder liebt. Bei der Erziehung ist zu...

  • Ainu-Hund Der Ainu ist ein schlanker, muskulöser, sehr eigensinniger und störrischer Hund. Mit Artgenossen kommt er nicht so gut aus, aber seiner Menschenfamilie ist er immer treu ergeben. Einst wurde er von den Ainu, den Ureinwohnern Japans, für die Jagd verwendet. Heute ist er vorwiegend ein...

  • Malteser Der Malteser ist ein besonders angenehmer, ruhiger, intelligenter und wachsamer Begleithund. Er ist sehr spielfreudig und lernwillig. Da er keinen Jagdtrieb hat, ist er auch unterwegs leicht zu führen. Auch für den Umgang mit Kindern und geistig Behinderten ist er durch sein geduldiges und...

Lesetipp im Hundemagazin:

Hunde in öffentlichen Verkehrsmitteln

Sich mit einem Hund im öffentlichen Verkehr bewegen – ob mit Bus, Bahn, U-Bahn oder Straßenbahn, das ist mitunter nicht immer ganz leicht. Auch wer mit seinem Hund in der Stadt wohnt und kein Auto besitzt oder im Sinne des Umweltschutzes darauf verzichten möchte, muss mit...

Ruhige Hunde – 10 besonnene und geruhsame Rassen

Ob ein Hund „ruhig“ ist oder fortlaufend bellt, hängt nicht ausschließlich mit seiner Rasse zusammen. Dennoch definieren bestimmte Eigenschaften den Charakter und das Verhalten eines Hundes. Als ruhige Hunde werden gemeinhin Vierbeiner bezeichnet, die weniger emotional,...

Kynologe: Die Haltung einzelner Rassen zu verbieten ist sinnlos!

Amerikanische Hundeexpertin sagt, dass ein Gesetz zum Verbot einzelner Hunderassen Kinder nicht vor Attacken gefährlicher Hunde schützt. Martha Armstrong, Senior Vizepräsidentin der Humane Society of the United States, erklärte in einem Workshop über Begleithunde in...

Herzprobleme beim Hund

Auch Hunde werden älter und werden auch oft krank und gebrechlich. Herzerkrankungen sind bei Hunden die zweit häufigste Todesursache nach Tumoren. Fast jeder zehnte Hund in der Tierarztpraxis wird im Alter mit Problemen am Herzen diagnostiziert. 42% aller über acht Jahre alten...