Kerry Blue Terrier

Irish Blue Terrier
Kerry Blue Terrier, Irish Blue Terrier
  • Ursprungsland: Irland
  • Größe: 46 - 48 cm Widerristhöhe (Mittelgroße Hunderasse)
  • Gewicht: 15 - 17 kg
  • Alter bis 14 Jahre
  • Verwendung heute: Begleithund
  • früher: Dachs-, Fuchs- und Rattenjagd
  • FCI-Standard: 3
  • FCI-Gruppe: 3 - Terrier
  • FCI-Sektion: 1

Kerry Blue Terrier Rassengeschichte

Der Kerry Blue Terrier ist eine von der FCI (Nr.3, Gr.3, Sek.1) anerkannte irische Hunderasse und stammt aus der Grafschaft Kerry. Der Kerry Blue Terrier ist laut Regierungsdekret der Nationalhund Irlands. Die Rasse wurde 1922 international anerkannt, nachdem die britische Züchterin Mrs. Casey Hewitt den Standard ausgearbeitet hatte.

Kerry Blue Terrier Rassebeschreibung

Das Besondere an dem bis 49,5 cm großen und 18 kg schweren Kerry Blue Terrier ist das weiche, wellige, üppige und gekräuselte Haarkleid, das ihn so auch von anderen Terriern unterscheidet. Der Kerry Blue Terrier besitzt keine Unterwolle und haart nicht. Die Fellfarbe hat ein breites Spektrum: von hellsilbergrau in allen Blauschattierungen über schieferfarben bis nachtblau. Die Welpen sind bei der Geburt schwarz. Erst mit 1,5 Jahren hat das Tier seine endgültige bläuliche („blue“) Färbung. Der Hund ist quadratisch gebaut und hat kleine Knickohren. Sein Körper erscheint muskulös und harmonisch. Die Rute wird aufrecht getragen. Der Kerry besitzt kleine, dreieckige, dunkle Augen, die bei rassespezifischer Schur von Fell überdeckt werden. Typisch ist auch der Bart.Er ist ein angenehmer Hausgenosse und zugleich ein Allzweckterrier: ein ausgezeichneter Schutzhund, Rattenjäger und Apportierer aus dem Wasser und sogar ein brauchbarer Hütehund. In Irland wird mit der Rasse noch immer Ratten- und Kaninchenjagd betrieben.
Er ist gesellig, menschenfreundlich, intelligent, lebendig, selbstsicher, zuverlässig, besitzt ein gutes Gedächtnis, stürmisch, mutig, anhänglich, wachsam. Er kann aber auch dickköpfig und eigensinnig sein und bellt gerne. Er ist anderen Hunden gegenüber gelegentlich rauflustig.
Der Kerry Blue Terrier besitzt gute Anlagen für Fly-Ball oder Behändigkeitsübungen. Die Übungen müssen aber sehr abwechslungsreich sein, sonst kommt sein Dickkopf durch. Lange Spaziergänge und schnelle Spiele halten diesen Hund ebenfalls fit. Der Kerry Blue Terrier ist ein exzellenter Schwimmer.

Wesensmerkmale der Hunderasse Kerry Blue Terrier

Der Kerry Blue Terrier

  • ist für die Wohnung geeignet
  • braucht viel Fellpflege
  • braucht viel Auslauf
  • ist ein guter Wachhund

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Kanaanhund Kanaans sind faszinierende Hunde. Sie sind noch so nah am Wildtier, dass ihr Verhalten ganz anders ist als das anderer Hunderassen. Jeder von ihnen ist ein Individuum. Sie sind territorial und besitzergreifend, misstrauisch gegenüber fremden Menschen und fremden Dingen, intelligent und sehr...

  • Podengo Portugueso Medio Wie die spanischen Podencos, so wird auch der Podengo Português hauptsächlich zur Jagd auf Wildkaninchen verwendet. Die Hunde stöbern die Kaninchen im dichten Gestüpp auf und treiben sie hervor, so dass die Jäger sie mit dem Gewehr erlegen können. Der kleine Podengo Português arbeitet bei der...

  • Briard Der Briard ist sehr temperamentvoll, gewitzt, eigensinnig, intelligent und wachsam mit einer guten Portion Schutztrieb. Seine Erziehung erfordert Einfühlungsvermögen, starken Willen und Konsequenz bei Kenntnissen im Hundeverhalten – eine Kombination die nur wenige Hundebesitzer aufbringen können....

  • Deutscher Schäferhund Der Deutsche Schäferhund ist vom Wesen her ausgeglichen, selbstsicher, treu, anhänglich, klug und wachsam. Er wird als Hund der Superlative bezeichnet, was Intelligenz, Führigkeit, Arbeitsbereitschaft und körperliche Gewandtheit anbelangt. Daher ist er nicht nur für...

Lesetipp:

Homöopathie bei Atemwegserkrankungen

Die "sanfte Medizin", Homöopathie, versucht den tierischen Patienten zu reharmonisieren bzw. wieder in Balance zu bringen. Die Symptome sollten nicht unterdrückt werden sondern "Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt";. Die homöopathischen Mittel werden in hohen...

Was ist BARF?

Barf (oder großgeschrieben BARF) ist eine Methode zur Ernährung von Haushunden. Diese Ernährungform orientiert sich an Fressgewohnheiten von Wölfen und Wildhunden. Die Rationen werden vom Hundehalter aus Fleisch von verschiedenen Schlachttieren, aus Knochen und...