Poitevin

Haut-Poitou
Poitevin, Haut-Poitou

Poitevin Rassengeschichte

Der französische Baron De la Besge züchtete bis 1842 dreifarbige Laufhunde . Leider verlor er die ganze Meute bis auf 2 Hunde durch Tollwut. Er kaufte sich Foxhounds aus England. Aus der Verbindung mit dem englischen Deckrüden "Traveller" mit der französischen Hündin "Fringante" entstanden die ersten Poitevin und anderen der Rüde "Faublas". Aus dieser Line stammen praktisch alle Poitevins ab. Nachträglich wurden noch Foxhounds eingekreuzt

Poitevin Rassebeschreibung

Die Heimat des Poitevin ist das Gebiet um die Stadt Poitiers in Westfrankreich. Die Zucht des Poitevins ist recht schwierig und sein Einsatz für die Jagd eher beschränkt. Der Poitevin kann ein Stück Wild über 7 Stunden verfolgen, er ist sehr gelehrig und kann am Tag 50 Km zurücklegen. Einzig in Amerika gibt es Gegenden wo ein Poitevin einen Hirsch über 7 Stunden verfolgen kann. Deshalb sind in den letzten Jahren Poitevins nach Amerika exportiert worden. Der Poitevins gilt als einer der schnellsten französischen Jagdhunde.

Wesensmerkmale der Hunderasse Poitevin

Der Poitevin

  • ist ein Familienhund
  • braucht wenig Fellpflege
  • braucht Auslauf

Lesetipp:

Homöopathie für Hunde

Homöopathie für Hunde kann je nach Diagnose und Krankheitsbild als alleinige Therapie oder auch gemeinsam mit anderen Methoden angewendet werden um Vierbeinern zu helfen. Homöopathie wird nicht nur beim Menschen unterstützend angewendet, sondern kann auch im...

Blutegeltherapie beim Hund

Blutegel gehören zu den ältesten Heilmitteln, die wir aus der Medizin kennen. Durch den häufigen Gebrauch wurde der Blutegel in der Vergangenheit mehrfach fast ausgerottet. Heutzutage wird er in Blutegelzuchtstationen gezüchtet und wartet auf seinen Einsatz bei Mensch und...