Halloween mit Hunden und Katzen

Halloween

In Deutschland ist das Halloween Fest, an dem die Kinder von Tür zu Tür ziehen und um Süßigkeiten bitten, in vielen Orten beliebt. Viele Tierhalter und deren Tiere haben mit dem verstärkten Troubel vor der Haustüre an Halloween kein Problem, aber es gibt auch andere, die von Stress für Hund & Katz berichten. Unter gewissen Umständen kann der Halloween Tag für Tiere sogar gefährlich werden. Wann ist Halloween? In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November

Halloween mit Hunden

Viele Hunde werden unruhig, wenn es oft an der Tür läutet und in ihrer Verkleidung unbekannte und laute Kinder vor der Türe stehen. Ist dies bei deinem Hund der Fall, vermeidest du die Streßsituation indem du ihn nicht in den Eingangsbereich lässt wenn es läutet. Es gilt auch unbegint zu vermeiden, dass Kinder in einer Abwehrreaktion im schlimmsten Fall angegriffen werden. Aber auch um zu verhindern, dass dein Tier unbeabsichtigt Süßigkeiten wie Schokolade abbekommt.  

Halloween mit Katzen

Katzen sind prinzipiell etwas gelassener, dennoch sollten Katzenhalter sie im Auge behalten, da die Stubentieger sehr neugierige Tiere sind. Aus diesem Grund - Ausgehölte Kürbisköpfe mit brennenden Kerzen im Inneren nie unbeaufsichtigt lassen oder außer der Reichweite von Katzen platzieren. Damit Freigänger Katzen an Halloween kein Opfer von etwaigen Streichen werden, am besten das Tier an diesem Tag in der Wohnung lassen. Abendspaziergänge mit Hunden sollten an Halloween lieber gemacht werden, wenn es noch hell ist oder die meisten Menschen nicht mehr auf der Straße unterwets sind. Leider werden laut der Pfotenhilfe zu Halloween nur allzuoft Knallkörper verwendet.

Es mag zwar lustig erscheinen, aber die wenigsten Tiere freuen sich über Kostüme und reagieren darauf mit Stress. Außerdem wird dadurch in den meisten Fällen die Bewegungsfreiheit des Tieres eingeschränkt. Damit Halloween für Mensch und Tier zu einem Fest werden kann, heißt es in erster Linie Rücksicht nehmen.

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Beagle-Harrier Der Beagle-Harrier ist eine französische Rasse aus rein englischen Hunden gezüchtet Er ist in Frankreich bei den Jägern sehr beliebt. Er ist ein passionierter und unermüdlicher Jagdhund, der auf Hasen, Hirsche, Füchse und sogar Wildschweine angesetzt wird. Außerhalb Frankreichs kennt man den...

  • Finnischer Lapphund Der Lapphund ist ein ca. 50 cm großer und bis 20 kg schwerer, gedrungener Hund vom Typ Spitz, sehr wetterfest, mutig und wachsam; er hat reiches, buschiges und dichtes Haar in den Farben: schwarz, dunkelbraun, graubraun und weiß, evtl. mit Abzeichen. Der Lapphund kommt außerhalb seiner Heimat...

  • Neuguinea-Dingo Der Neuguinea-Dingo oder New Guinea Singing Dog (Canis lupus hallstrom) wird auch als Hallstrom-Hund, Urwalddingo, Singing dog, Chien de Hallstrom oder Neuguineahund bezeichnet. Hierbei handelt es sich vermutlich um einen Verwandten des Dingo, vielleicht um seinen Vorläufer oder Ahnherrn....

  • Zwergspitz Der Zwergspitz ist ein fröhlicher, wachsamer und wetterfester Hund, ein guter Begleithund und hervorragender Zirkushund mit langen, weichen und lockeren Haaren in den Farben weiß, schwarz, braun, orange,andersfarbig. Er ist 26 cm groß +-3 cm und bis zu 4,5 kg schwer. Bedeutung von...

Lesetipp:

Eine gute Fellpflege

Durch die riesige Vielzahl verschiedener Hunderassen ist es etwas schwer allgemeine Regeln für die Fellpflege aufzustellen. Eine wichtige Grundlage für Gesunderhaltung aller Rassen gilt die ausgewogene aber auch artgerechte Ernährung. Artgerechte Ernährung für ein...

Haftpflichtversicherung für Hundehalter in Schleswig-Holstein

Hundehalter in Schleswig-Holstein sollen eine Haftpflichtversicherung für ihr Tier abschließen. Diese Verpflichtung sieht das neue Gesetz über das Halten von Hunden (HundeG / Artikel 1 § 6) ab dem 1. Jänner 2016 vor. Für die durch einen Hund, der...

Tollwut beim Hund

Tollwut ist eine seit der Antike bekannte, tödlich verlaufende Erkrankung, die auch auf den Menschen übertragen werden kann. Aus diesem Grund muss die Erkrankung von Tieren dem Veterinäramt gemeldet werden. Da die Tollwut weltweit verbreitet ist, haben einige Länder strenge...

Die Mobile Hundeschule stellt sich vor

Mit einer ganz außergewöhnlichen Erziehungsmethode für Hunde läßt seit 6 Jahren die mobile Hundeschule aufhorchen. Diese Methode wurde an über 2.500 Hunden allen Altersstufen und aller Rassen getestet. Die Erfolgsquote liegt bei über 98 %. Es basiert nicht...