Hundetage

Hundetage

Wir haben uns angesehen, welche Tage im Jahr speziell unseren Hunden gewidmet sind.

Diese Liste mit Tage speziell für Hunde sind natürlich keine offiziellen "tierischen Feiertage". Aber für den einen oder anderen Hundehalter sind diese Hundetage eine willkommene Gelegenheit, um mit seinem Vierbeiner einen extra Gassigang oder Kuscheleinheit einzulegen ;) Vor allem in Deutschland und Österreich ist der "Tag des Hundes" bekannt und wird von Hundevereinen und Tierschutzorganisationen gerne dazu genutzt, um Aktivitäten rund um den Hund zu veranstalten.

Welthundetag

Der Welthundetag am 10. Oktober hat in den letzten Jahren eine verstärkte mediale Aufmerksamkeit erfahren, viele nationale und internationale Zeitungen bringen am Welthundetag Artikel über den Hund. Aber warum der Welthundetag genau an diesem Tag ist, weiß keiner so recht.

Erwähnenswert in an dieser Stelle auch noch der internationale Welttierschutztag am 4. Oktober.

Was sind Hundstage?

Unter Hundstage versteht man landläufig die heißesten Tage im Sommer in der Zeit vom 23. Juli bis zum 23. August. Der Ausdruck stammt 2000 Jahre vor Christus aus dem alten Ägypten. Das Sternbild "Großer Hund" mit seinem hellsten Stern Sirius kündigte damals die Nilflut an. Es wurde geglaubt, dass die Strahlkraft von Sirius zusätzliche Sommerhitze brächte.

Autor: CG 

Ähnliche Themen & Ratgeber im Hundemagazin:

Gute Nachrichten zum Welthundetag Gute Nachrichten zum Welthundetag

Tierisch gute Nachrichten zum Welthundetag am 10. Oktober! Eine neue Studie der „University of East Anglia“ beweist aktuell wieder, wie gut der Hund dem Menschen tut. So erhöht regelmäßiges Gehen mit einem Hund die körperliche Aktivität älterer Menschen besonders im Winter mehr, als die von Nicht-Hundehaltern. Die Hundebesitzer verbrachten...

Tag des Mischlingshundes am 31. Juli Tag des Mischlingshundes am 31. Juli

Halter von Mischlingshunden kennen diese Fragen und Antworten: „Ist das ein Border Collie? Oder doch ein Hovawart?“ „Weder noch: Es ist eine bunte Mischung aus unbekannten Rassen.“ Bei Begegnungen zwischen Hundehaltern tauscht man sich über den Vierbeiner aus und die Gesprächspartner versuchen zu ergründen, welche Rasse in dem eigenen Tier steckt. Dabei...

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Scottish Terrier Der Scottish Terrier ist auch in Deutschland sehr beliebt, er ist ein kühner Jäger und lebhafter Begleithund, ein untersetzter, kurzläufiger Hund, bis 28 cm groß und 10,4 kg schwer, schwarz, weizenfarben oder gestromt. Sein Haar ist wetterfest, anliegendes, doppeltes Haarkleid, Deckhaar rauh,...

  • Amerikanischer Pit-Bullterrier Das Wesen und Charakter des American Pit Bull Terrier, dessen Vorfahren einmal gezüchtet wurden, um sich an den meisten Formen der 'Blood Sports' zu beteiligen, ging aus diesem Fegefeuer körperlich und wesensmäßig gestärkt hervor. Heute übernimmt er seinen Platz als natürlicher Wächter...

  • Tosa Ruhig und selbstbewusst, geduldig, mutig, sehr guter Wachhund; bellt nur, wenn es unbedingt nötig ist; großer Beschützerinstinkt, äußerst intelligent. Der Tosa Inu ist ein sehr anhänglicher Hund, der seine Familie über alles liebt, gegenüber Fremden ist...

  • Pharaonenhund Der Pharaonenhund ist im Wesen den Windhunden sehr ähnlich: Er ist sehr lebhaft und sensibel und benötigt viel Auslauf. Wenn er sich richtig ausgetobt hat, kann er jedoch stundenlang schlafen und macht sich im Haus kaum bemerkbar. Da er auf Malta auch als Wachhund eingesetzt wird, neigt er...