Schmerz lass nach!

Schmerz lass nach!

Athritis

Viele von uns kennen das: Jede Bewegung, jeder Schritt tut weh, das Aufstehen bereitet in allen Gelenken Schmerzen, speziell jetzt in der kalten Jahreszeit. Die Diagnose: Arthritis, gemeinhin Gelenksentzündung genannt.

Die WHO schätzt, dass 40% der Bevölkerung über 70 Jahre mehr oder weniger stark darunter leiden. Aber auch unseren geliebten Vierbeinern ­ speziell Hunden ­ macht die Arthritis zu schaffen. Jetzt gibt es erstmals Abhilfe in Form eines speziellen Diätfutters.

Einerseits werden unsere Haustiere durch bessere Ernährung, medizinische Versorgung und die regelmäßigen Impfungen immer älter, andererseits nehmen bei alten Tieren ­ genauso wie beim Menschen ­ die Zivilisationskrankheiten zu. "Fast jeder ältere Hund, und hier vor allem die großen, schweren Rassen, leidet an schmerzhaften entzündlichen Gelenkserkrankungen", so Amtstierarzt Dr. Rudolf Winkelmayer aus Bruck an der Leitha. Wenn der Hund beginnt, staksig zu gehen oder offensichtlich Schwierigkeiten beim Aufstehen hat, sind das die ersten Anzeichen. Eine Röntgenuntersuchung schafft hier schnell Gewissheit.

Für die meisten Hunde bedeutet die Arthritis das Ende ihrer aktiven Lebensphase ­ von Herumtollen, Laufen und Spielen. In Österreich wird geschätzt, dass etwa 20 Prozent der 580.000 heimischen Hunde davon betroffen sind.

Wunderwaffe aus Neuseeland

Forschern fiel auf, dass die ältere Generation der neuseeländischen Ureinwohner (Maori) weniger unter Gelenksproblemen leidet als ihre Altersgenossen in anderen Teilen der Welt. Bei der Erforschung dieses Phänomens stießen sie auf die Grünlippenmuschel, seit Jahrhunderten zentraler Bestandteil am Speiseplan der Maori. Es zeigt sich, dass diese Muschel besonders hohe Konzentrationen natürlicher Knorpelaufbaustoffe und wertvolle Omega-3-Fettsäuren enthält, was sich entzündungshemmend und insgesamt positiv auf den Zustand der Gelenke auswirkt.

Hochwirksame Spezialdiät

Dieses Wissen haben die Experten des Waltham®-Forschungszentrums für Heimtierhaltung und -ernährung in England jetzt zum Wohl der Hunde umgesetzt. Das Ergebnis: Das erste Trockendiät-Alleinfutter für Hunde, die an Arthritis leiden ­ die Waltham® Canine Mobility Support GLM Diät. Der dafür verwendete Extrakt der Grünlippenmuschel wird nach strengen Vorgaben gewonnen und bei schonenden Temperaturen so aufbereitet, dass die Wirksamkeit der Inhaltsstoffe zur Gänze erhalten bleibt.

Dass der Extrakt der Grünlippenmuschel bei Hunden mit Gelenksproblemen zu einer deutlichen Verbesserung der Beschwerden führt, konnte in mehreren wissenschaftlichen Studien nachgewiesen werden.

Das Futter ist nur über den Tierarzt erhältlich, der den Hundebesitzer auch über die richtige Haltung des arthritischen Patienten berät. Dr. Winkelmayer: "Die Kombination des Diätfutters mit einer kurzzeitigen medikamentösen Schmerztherapie hat selbst bei schwersten Fällen von Osteoarthritis erstaunliche Erfolge gebracht. Patienten, die sich fast nicht mehr bewegen konnten, sind heute in der Lage, wieder regelmäßige Spaziergänge zu unternehmen."

Weitere Informationen zu diesem und vielen weiteren Diät-Futtermitteln gibt es im Internet unter http://www.waltham.com bzw. (auch in Deutsch) unter http://www.vetdiet.com. Eine telefonische Hotline unter fachtierärztlicher Leitung steht unter 0810/820 80 48 (zum Ortstarif) für kostenlose Broschüren- und Musteranforderungen am Montag und Donnerstag von 16.30 Uhr bis 20.30 Uhr und am Mittwoch von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr zur Verfügung.

Quelle: IEMT

Link: http://www.iemt.at/

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Grosspudel Pudel sind intelligente Hunde, quirlig, verspielt bis ins hohe Alter, kinderlieb und sportlich. Alle Pudel sind gute Wächter und beschützen ihre Familie und deren Eigentum. Bellen braucht man ihnen nicht beibringen, eher das Gegenteil. Dabei sind sie nicht aggressiv, sondern aufgeschlossen,...

  • Wetterhoun Der Wetterhond (richtig Wetterhoun) ist ein robuster, Hund mit einem "eigenen Charakter“, er ist Fremden gegenüber reserviert, freundlich und zuverlässig gegenüber seinen Bezugspersonen. Der Charakter in der deutschen Literatur als Stur bzw. Dickköpfig beschrieben; dieser Fehler erklärt sich aus...

  • Neuseeländischer Huntaway Der Neuseeländische Huntaway ist ein Herdengebrauchshund bzw. Koppelgebrauchshund. Seine Aufgabe ist es, Herden über unübersichtliches Gelände zu treiben, als auch, Herdentiere in den Koppeln voranzutreiben. Dazu springt er auch auf z.B. Schafrücken und "läuft" über die Herde. Er bringt einiges...

  • Border Terrier Der Border Terrier ist ein kleiner, ca. 32–37 cm großer und ca. 5,5 bis 8 kg schwerer Arbeitsterrier, der auch bei der Jagd eingesetzt wird. Er hat ein drahtiges, harsches, dreifaches Haarkleid in den Farben Rot, Weizen, Grizzle and Tan und Blue and Tan. Die Ohren sind hängend, eher klein,...

Lesetipp:

Arthrose beim Hund - Was hilft?

Arthrose ist die häufigste Ursache für Schmerzen beim Hund. Vom Gelenkverschleiß sind nicht nur ältere Hunde betroffen. Wenn Hunde auf Bewegung keine Lust mehr haben, sollten Hundehalter lieber aufmerksam werden. Denn oft sind Schmerzen die Ursache dafür, wenn...

Neuer Tierpass ab 3. Juli

Ab 3. Juli gelten in der EU weitgehend einheitliche Bestimmungen für das Reisen mit Haustieren. Für Hunde, Katzen und Frettchen, die innerhalb der EU reisen, muss dann ein neuer, einheitlich gestalteter Ausweis mitgeführt werden. Blauer Heimtierpass In dem blauen Heimtierpass mit...

BOGAR - Phytotherapie für Haustiere

Pure Pflanzenkraft – beachtliche Effekte! Schon vor Tausenden von Jahren wurden z.B. in China Heilpflanzen zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Neuerdings sind rein pflanzliche Präparate auch für Haustiere erhältlich. Pure Pflanzenkraft – beachtliche Effekte! Nach...

Kinder mit Haustieren leben gesünder

Kinder, die mit Hund, Katz & Co. leben, haben ein stärkeres Immunsystem und werden daher seltener krank. Zu diesem Ergebnis kamen englische Wissenschaftler von der University of Warwick in Coventry unter der Leitung von June McNicholas. Stabiles Immunsystem Die Forscher testeten im...