Wie Hunde unser Liebesleben beeinflussen

Dass unsere Vierbeiner unser Leben bereichern, wussten wir bereits, jedoch zeigen neueste Studien: Sie helfen auch unserem Liebesleben auf die Sprünge. Vier Gründe, warum unser Hund der beste Wingman ist:

Hundehalter Liebe

1. Du hast einen neuen Freund

Hunde steigern nicht nur unser Glücksgefühl, Wohlbefinden und unsere soziale Bindung, sondern geben uns auch den nötigen Schubs, uns neuen Situationen zu stellen und neue Leute kennenzulernen. Laut einer Harvard-Studie, in der Männer und Frauen in verschiedenen Großstädten befragt wurden, lernen Haustierhalter*innen mit einer 60% höheren Wahrscheinlichkeit ihre Nachbarn kennen als Personen ohne Haustier. Frauchen und Herrchen lernen einfacher neue Leute kennen als Personen ohne Hund, da sie täglich ihre Hunde Gassi führen.

Mit Vierbeinern an der Seite ist es sehr viel wahrscheinlicher, persönliche Kontakte zu anderen Menschen aufzubauen, die dieselbe Zuneigung zu ihrem Vierbeiner hegen. Dies kann unglaublich hilfreich sein bei der Suche nach neuen Freundschaften, Dates oder Partnern. Hunde-Apps wie Tractive liefern hierzu zusätzlich Antworten zu Vierbeinern in der Umgebung. Du kannst Hunde und deren Aktivitäten in deiner Umgebung entdecken: Vielleicht trifft man sich ja mal auf eine gemeinsame Gassirunde?

2. Hunde machen uns für potenzielle Partner attraktiver

Hunde machen es uns nicht nur einfacher, neue Freunde zu finden, sondern können uns auch attraktiver machen. Dieser Studie zufolge erhöht die Hundehaltung die Dating-Chancen für bestimmte Typen von Männern. Eine andere Studie von Direct Line kam zu dem Ergebnis, dass 46% der Briten der Ansicht sind, dass tierliebende Personen als attraktivere potenzielle Partner angesehen werden. Ungefähr ein Drittel, die an der Studie teilgenommen haben glauben, dass Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer loyaler, mitfühlender und freundlicher sind. Außerdem kam die Studie zu dem Schluss, dass sich Frauen mehr zu tierliebenden Personen hingezogen fühlen als Männer.

3. Tindog? Du hast einen Treffer!

Hunde helfen uns also, neue Freunde zu finden und als attraktiv wahrgenommen zu werden – das ist schon einmal toll! Doch können uns Hunde tatsächlich bei der Suche nach der Liebe – besonders auf Dating-Apps und Webseiten – helfen? Verbessern Hunde unsere Online-Dating-Chancen?

Die Antwort darauf scheint ein klares JA zu sein! Eine Studie der Futtermittelmarke „I and love and you” kam nach einer Befragung von 2.000 AmerikanerInnen zu dem Schluss, dass 39% der Befragten allein aufgrund der Tatsache, dass sie den Hund auf dem Foto der Person kennenlernen wollten, bei ihrem Profil nach rechts gewischt haben. Das nennen wir Liebe auf den ersten Blick! Das Hinzufügen einiger süßer Dog-Selfies zu deinem Dating-Profil kann also die Wahrscheinlichkeit erhöhen, mit einer neuen Person zu matchen.

4. Hunde halten uns in Form

Der erste Eindruck zählt: Obwohl auf lange Sicht mit Sicherheit die inneren Werte ausschlaggebend sind, ist der erste Eindruck oft von optischen Faktoren geprägt. Hunde sind nicht nur tolle Wingmen, sondern auch ein perfekter Workout-Buddy!

Während einen alleine oft schnell die Motivation verlässt, sind unsere Vierbeiner verlässliche Trainingspartner – ob eine intensive Wanderung am Wochenende, eine regelmäßige Joggingrunde oder eine entspannte Runde DOGA, unsere Hunde sind die perfekten Trainingspartner! Die Ziele und Aktivitäten im Blick behalten? Mit Fitness-Apps und Produkten für Zwei- und Vierbeiner kein Problem. Der Tractive GPS- und Aktivitätstracker misst täglich die aktiven Minuten, den Kalorienverbrauch und die Ruhephasen des besten Freundes und es sind Aktivitätsziele setzbar. Perfekt für einen sportlichen Start ins neue Jahr!

Die regelmäßige Bewegung lässt wiederum die Pfunde bei Zwei- und Vierbeinern schmelzen und bringt durch die Ausschüttung von Dopamin den Menschen zum Strahlen – glücklich, selbstbewusst und in Form – eine gute Mischung, die ankommt!

Quelle: Tractive GPS

Ähnliche Themen & Ratgeber im Hundemagazin:

Warum legen sich Menschen einen Hund zu?

Im Jahre 1996 wurden in Deutschland die Gründe für den Kauf eines Hundes erhoben. Dabei kamen vor allem sieben markante Gründe heraus, warum sich Menschen (in Deutschland) einen Hund zulegen. Hund als Beschützer „Weil ich Hunde einfach gern habe“ behaupteten 81% der Hundebesitzer. Als zweiter Grund war der Kauf eines Hundes als Beschützer und Wächter...

Zweite Hundewiese in Graz eröffnet

Am 04.04.2002 wurde am Grazer Lustbühel auf Initiative des sehr engagierten Stadtrates Siegfried Nagl nunmehr die zweite Hundewiese eröffnet. In der Lustbühelstraße 19–30 ist die rund 1000 Quadratmeter große Auslauffläche am Stadtrand von Graz zu finden. Unterschiede zwischen Hundewiese und Hundezone Eine Hundezone ist eine nicht eingezäunte Fläche,...