Irish red-and-white Setter

Parti-coloured Setter
Irish red-and-white Setter, Parti-coloured Setter
  • Ursprungsland: Irland
  • Größe: 58 - 69 cm Widerristhöhe (Große Hunderasse)
  • Gewicht: 27 - 32 kg
  • Alter 12 - 13 Jahre
  • Verwendung heute: Begleit- und Jagdhund
  • früher: Apportier- und Vorstehhund
  • FCI-Standard: 330
  • FCI-Gruppe: 7 - Vorstehhunde
  • FCI-Sektion: 2.2

Irish red-and-white Setter Rassengeschichte

Der Irish Red and White Setter und ebenso der Irish Red Setter wurden traditionell auf Irischen Landgütern gezüchtet. Es scheint, dass der Red and White die ältere der beiden Rassen ist. Der Ursprung wird irgendwo im 14.Jahrhundert vermutet. Lange Zeit war er der beliebtere von beiden Rassen, bis er etwa Anfang des 20. Jahrhunderts langsam vom „Roten“ verdrängt wurde. Heute gewinnt der „Rotweiße“ wieder an Boden.

Irish red-and-white Setter Rassebeschreibung

Der Irish Red and White Setter wird bis zu 66 cm groß. Langes seidiges Haar, als sogenannte "Befederung" an der Rückenseite der Vorder- und Hinterläufe, sowie auf der Außenseite der Ohren, in Grundfarbe weiß, mit nicht durchbrochenen roten Flächen. In einer Höhe mit den Augen und weit hinten angesetzt, werden die Ohren dicht am Kopf anliegend getragen.
Im Wesen und Äußeren ähneln sich die beiden Rassen stark. Der „Rotweiße“ ist etwas breiter und kürzer. Man kann sagen, dass der „Rote“ mehr auf Geschwindigkeit gezüchtet wurde und der „Rotweiße“ mehr auf Kraft und Ausdauer. Der Red and White Setter wird als reservierter angesehen als sein roter Vetter, zudem als ruhiger und leichter zu erziehen. Der Irish Red and White Setter ist im Haus ein absolut ruhiger Hund, im Freien sehr temperamentvoll und bewegungsfreudig. Braucht am Tage mindestens 10 -12 km Bewegung.Er ist ein Exzellenter Jagdhund aber auch alsFamilienhund sehr gut geeignet.

Wesensmerkmale der Hunderasse Irish red-and-white Setter

Der Irish red-and-white Setter

Legende der Wesensmerkmale

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Irish Water Spaniel Der Irische Wasserspaniel ist äußerst widerstandsfähig, anpassungsfähig und vielseitig einsetzbar. Er jagt, steht vor und apportiert ohne zu verbeißen - selbst aus dichtem Gestrüpp, morastigem Gelände und kaltem Wasser. Durch sein braunes, dichtes und...

  • Ungarischer Windhund Die Rüden sind in der Regel aufgeweckt und schwerer zu führen als die weiblichen Hunde dieser Rasse, die als sanft gelten. Dieser Hund ist intelligent, mitunter schwierig erziehbar, aber berechenbar und sehr kinderlieb. Die Rasse braucht genau wie alle Windhunde viel Auslauf. Der Magyar Agar...

  • Smaland-Stövare Das besondere des Smaland-Stövare ist der angeborene Stummelschwanz, der bei rund 50% der Welpen auftritt. Bei der Anerkennung der Rasse im Jahre 1921 verlangte der Svenska Kennelklub das der Smaland-Stövare eine normale Rute haben müsse. Weil aber die Anlage für den Stummelschwanz bei der Rasse...

  • Hollandse Herdershond Rauhaariger Schlag Wie bei seinem engen Verwandten, dem Belgischen Schäferhund, ist seine Körpergröße am Widerrist bis 62 cm bei einem Gewicht von ca 30 kg (Rüden). Auch er wird in mehreren Fellvariationen gezüchtet, die aber nicht extra benannt werden: Kurzhaarig (eig. Stockhaar), Langhaarig (langstockhaar),...

Lesetipp:

Haustierverfügung oder Testament: Was passiert mit meinem Tier?

Damit dein Haustier gut versorgt ist, falls dir etwas passiert, gilt es einige rechtliche Punkte zu beachten. Auch wenn es schwer fällt, lohnt es sich frühzeitig darüber nachzudenken und Vorkehrungen zu treffen. Stößt dir etwas zu und es gibt niemanden, der deinen...

Hunde im Berufsleben: Hunde-Sozialberufe

Außer Polizeihunde, Suchtgifthunde und Lawinenhunde, wie man sie aus dem Fernsehen kennt, gibt es noch einige Berufe die der Hund "ergreifen" kann: Sozialberufe Innerhalb dieser Sozialberufe hat der Hund die Möglichkeit, von seinem Besitzer begleitet, Prüfungen abzulegen um...