Lagotto Romagnolo

Lagotto Romagnolo
  • Ursprungsland: Italien
  • Größe: 41 - 48 cm Widerristhöhe (Mittelgroße Hunderasse)
  • Gewicht: 11 - 16 kg
  • Alter 14 - 16 Jahre
  • Fell: schmutzig Weiss, Weiss mit braunen und/oder orangen Flecken, Unibraun, Roano (Braunschimmel) oder Orange
  • Verwendung heute: Trüffelsuche, Wach- und Begleithund
  • früher: Apportieren und Trüffel suchen
  • FCI-Standard: 298
  • FCI-Gruppe: 8 - Apportierhunde, Stöberhunde, Wasserhunde
  • FCI-Sektion: 3

Lagotto Romagnolo Rassengeschichte

Der Wasserhund der Romagna wie die Rasse Lagotto romagnolo im Deutschen heißt, hat ihren Ursprung in Italien. Bevor die Sümpfe in den Talgründen von Comacchio und in den Lagunen um Ravenna trocken gelegt und in Ackerland verwandelt wurden, waren diese als alteingesessene Wasser-Apportierhunde in Verwendung. Danach wurde der Lagotto in den Ebenen und Hügeln der Romagna zur Trüffelsuche eingesetzt.

Seine natürliche Begabung zum Revieren und sein ausgezeichneter Geruchsinn haben seinen Wandel zu einem vorzüglichen Trüffelhund gefördert. Durch genetische Auslese bei der Zucht wurde sein Jagdinstinkt modifiziert, womit er durch den Wildgeruch von seiner Arbeit nicht abgelenkt wird.

Lagotto Romagnolo Rassebeschreibung

Die Hunderasse Lagotto Romagnolo hat einen kleinen bis mittelgroβen Körper, welcher gut proportioniert und kräftig gebaut ist. Der Hund hat ein rustikales Aussehen mit dichtem, gelocktem Haar von wollener Struktur.

Die Länge des Kopfes beträgt 40% der Widerristhöhe. Der Hund ist nahezu gleich lang wie hoch (quadratisch). Die Hunde sind im Verhalten gehorsam, genügsam, aufgeweckt, liebenswürdig, fest an seinen Hundehalter gebunden und leicht auszubilden. Sie eignen sich sehr gut als Begleit- und Wachhunde.

Autor: CG, Quelle fci.be

Wesensmerkmale der Hunderasse Lagotto Romagnolo

Der Lagotto Romagnolo

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Border Collie Der Border-Collie zählt aufgrund seiner Intelligenz und seines Arbeitstriebes sicherlich zu den faszinierendsten Hunderassen der Welt. Der Border Collie ist gewöhnlicherweise ein menschenfreundlicher Hund, solange er artgerecht gehalten und beschäftigt wird. Mit einem Border...

  • Glen of Imaal Terrier Der Glen of Imaal ist ein bis 36,5 cm großer Terrier und wird etwa 16,5 kg schwer. Er hat kleine Hängeohren, die sich bei Erregung etwas aufrichten. Sein Haar ist mittellang, von rauher Textur mit weicher Unterwolle, in blau gestromt, von heller Weizenfarbe bis zu rötlich-goldener...

  • Basenji Der Basenji ähnelt dem Spitz (ein Hund mit spitzer Schnauze) und seine Widerristhöhe beträgt 40–43 cm. Er ist ca. 11 kg schwer. Das Haar dieser Hunderasse ist kurz, glänzend, dicht und sehr fein, in den Farben rein schwarz und weiß; rotbraun und weiß;...

  • Braque du Bourbonnais Das Erscheinundbild vom Braque du Bourbonnais ist ein kurzhaariger Vorstehhund vom Typ Bracke. Die Hunde haben mittlere Körperproportionen mit einer Neigung zu einem gedrungenen Körperbau. Sie sind kräftig, kompakt und muskulös und vermitteln den Eindruck von...

Lesetipp im Hundemagazin:

Wie Hunde unser Liebesleben beeinflussen

Dass unsere Vierbeiner unser Leben bereichern, wussten wir bereits, jedoch zeigen neueste Studien: Sie helfen auch unserem Liebesleben auf die Sprünge. Vier Gründe, warum unser Hund der beste Wingman ist: 1. Du hast einen neuen Freund Hunde steigern nicht nur unser...

Corona-Spürhunde der Bundeswehr

Die Schule für Diensthundewesen der Bundeswehr in Ulmen forscht in Kooperation mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover an der Frage, ob Hunde das neuartige Coronavirus SARS-Cov-2 am Geruch von Speichelproben identifizieren können. Spürhunde können aufgrund der...