Västgötaspets

Svensk Vallhund, Schwedischer Schäferspitz, Westgotenspitz
Västgötaspets, Svensk Vallhund, Schwedischer Schäferspitz, Westgotenspitz
  • Ursprungsland: Schweden
  • Größe: 33 - 40 cm Widerristhöhe
  • Gewicht: 11 - 15 kg
  • Alter 12 - 14 Jahre
  • Fell: grau, rotgelb, rotbraun, graubraun
  • Verwendung heute: Begleit-, Hüte-, Schutzhund, Rattenbeißer
  • früher: Viehtreiber und -hüter, Rattenbeißer
  • FCI-Standard: 14
  • FCI-Gruppe: 5 - Spitze und Hunde vom Urtyp
  • FCI-Sektion: 3

Västgötaspets Rassengeschichte

Wörtlich übersetzt würde er Westgotenspitz heißen, was aber nur auf seine aufrechten spitzen Ohren hinweisen soll. Dieser vielseitige Viehtreiber, Wachhund und Rattenbeißer, der im Aussehen und Wesen sehr dem Welsh Corgi Pembroke ähnelt, gelangte wahrscheinlich nach Skandinavien mit Wikingern, die vorher in Pembrokeshire in Wales gesiedelt hatten. Die Verwandtschaft mit dem Pembrokeshire Corgi lässt sich nicht leugnen und gilt als gesichert. Der Fortbestand der Rasse wurde in den 1940er Jahren durch den schwedischen Züchter von Rosen gesichert.

Västgötaspets Rassebeschreibung

Zwischen den größten Seen Schwedens liegt die fruchtbare Region Västgötland wo schon seit der Wikingerzeit Rinderhaltung betrieben wurde. Der energische, kurzläufige Hirtenhund wird in Schweden als rein skandinavische Rasse aufgefasst, doch wahrscheinlich stammt er, wie der Welsh Corgi, von den kontinentaleuropäischen Bassets ab. Der zähe und ausdauernde Västgötaspets ist arbeitsfreudig und schneidig wie alle typischen "Fersenzwicker". Der Vielzweckbauernhund bewacht und treibt das Vieh, schützt Haus und Hof und räumt mit schädlichen Nagetieren auf. Für den erfahrenen Hundehalter ist er ein vorzüglicher Gefährte, aber seinen Hang zum Zwicken verliert er nie ganz. Werden mehrere Hunde gemeinsam gehalten, sind Raufereien fast unvermeidlich.

Wesensmerkmale der Hunderasse Västgötaspets

Der Västgötaspets

  • ist für die Wohnung geeignet
  • braucht mittlere Fellpflege
  • braucht viel Auslauf
  • ist ein guter Wachhund

Diese Rassen könnten dich auch interessieren:

  • Japan Spitz Der Japanische Spitz ist eine von der FCI (Nr.262, Gr.5, Sek.5) anerkannte japanische Hunderasse. Dieser kleine Hund von Typ Spitz wird 30 bis 38 cm groß, sein Fell ist weiß, lang, dicht, gerade und abstehend, typisch spitzartig sind auch seine kleinen dreieckigen Stehohren.Er sieht dem Samojeden...

  • Shar Pei Der Shar Pei ist nicht nur vom Äußeren ein Molossertyp, sondern auch von Wesen zeigt er typische molossoide Eigenschaften. Er strahlt Ruhe, und Gelassenheit aus, wirkt nie hektisch, ist sehr selbstsicher und intelligent. Er ordnet sich bei richtiger Erziehung dem Menschen bedingungslos unter ohne...

  • Südrussischer Owtscharka Der Südrussische Owtscharka ist ein Hund mit zwei Gesichtern. Er teilt die Welt in zwei Stücke: "meine Welt" und "nicht meine Welt." Er ist ein unabhängiger, intelligenter, sturer, dominanter und loyaler Hund. Er kann sehr liebenswürdig und anhänglich sein, aber nur zu seiner Zeit. Er hat kaum...

  • Saluki Im Islam gelten Hunde als unrein, einzige Ausnahme ist der Saluki. „Der Saluki ist kein Hund, sondern ein Geschenk Allahs, dem Menschen zum Nutzen und zur Freude gegeben" sagt ein arabisches Sprichwort. Die Salukis werden als Familíenmitglieder angesehen und dürfen sogar in den Zelten ihrer...

Lesetipp:

Was tun wenn Hund überhitzt - Hitzefalle Auto

Im Sommer passiert es immer wieder, dass ein Hund in einem abgestellten Auto überhitzt, wenn es warm ist. Nach wie vor sterben in Deutschland jedes Jahr Hunde, weil ihre Halter sie im Auto zurücklassen. Was tun wenn ein Hund im Auto überhitzt? Wir geben Tipps zum richtigen...

Hundeernährung

Mit der richtigen Ernährung sorgst du für das Wohlbefinden deines Hundes. Welche Arten von Hundefutter gibt es?